russische nachrichten aktuell

Dienstag, 14. Juni 2022

Schadstoffemissionen in Russland steigen an

Die Schadstoffemissionen in Russland haben sich dem Niveau vor der Pandemie angenähert. Im Jahr 2021 stiegen sie aufgrund der Erholung der Industrieproduktion um 1,5 Prozent. Nach Angaben von FinExpertiza haben die Schadstoffemissionen seit 2014 17 Millionen Tonnen pro Jahr überschritten. Erst im Jahr 2020 sanken sie aufgrund der Pandemie auf 16,9 Millionen Tonnen. Die Zahlen haben sich inzwischen wieder erholt. Ein weiterer Grund dafür ist der Anstieg der Zahl der zugelassenen Verursacher von Schadstoffemissionen. Im vergangenen Jahr stieg ihre Zahl um 15 %.

Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage