russische nachrichten aktuell

Samstag, 1. Oktober 2022

Social Rating in Russland angekündigt

Der führende russische Journalist und Propagandist Dmitrij Kisseljow in der Fernsehsendung Vesti Nedeli (Nachrichten der Woche):
Ob wir es nun wollen oder nicht, die künstliche Intelligenz, die große Mengen unserer persönlichen Daten verarbeitet, wird für immer das wichtigste Element der öffentlichen Sicherheit bleiben. Verständlicherweise wird es weniger Platz für so genannte bürgerliche Aktivisten geben. Schließlich wird die gesamte Gesellschaft transparent, was bedeutet, dass wir einem persönlichen sozialen Rating noch näher kommen, in dem ehrliches, ruhiges und verantwortungsvolles bürgerliches Verhalten offen und transparent gefördert wird.
Einen Strafzettel kassiert, Müll auf die Straße geworfen, an einer unerlaubten Kundgebung teilgenommen, Steuern nicht bezahlt - dann hat man beispielsweise mit höheren Kreditzinsen zu rechnen. Und umgekehrt: Beteiligt man sich an einer Freiwilligenbewegung oder leistet man Wohltätigkeitsarbeit, dann kann das Rating dadurch verbessert werden.


4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das kann nicht das Ziel einer vernunftbegabten Gesellschaft sein, viel zu einfach ist es, die Möglichkeiten der Erfassung und Verarbeitung der Daten gegen die Menschen zu verwenden. Dann kommen wir vom Regen in die Traufe, eine dystopische Vorstellung.

Anonym hat gesagt…

Dass die Erfassung und Verarbeitung der Daten Ziel und Sinn dieser "Übung" ist, steht doch klar in der Verlautbarung, werter Kommentator. Russland und China gehen Hand in Hand in die Schwabsche NWO.

Anonym hat gesagt…

Deswegen möchte ich weder mit China noch mit Russland... noch mit UK/USA...

Anonym hat gesagt…

Nicht erstrebenswert. Wieder ein System, das sich gegen die menschliche Natur richtet. Aber Mächte alle arbeiten darauf hin. Um ihre Macht zu sichern.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage