russland nachrichten aktuell

Samstag, 20. Juli 2024

Weissrussland bestätigt das Todesurteil für einen Deutschen

Das weißrussische Außenministerium hat die Informationen über das Todesurteil für einen deutschen Staatsbürger bestätigt, wie zuvor in den Medien berichtet wurde, und erklärt, es stehe in Kontakt mit deutschen Diplomaten:

Bürgermeister von Krasnodar gegen Stromausfälle

Der Held des heutigen Tages, eines weiteren Tages in der Geschichte mit den Stromausfällen im Süden Russlands, ist der Bürgermeister von Krasnodar, Jewgenij Naumow, der allen seinen Amtskollegen ein Beispiel dafür gegeben hat, wie man sich in einer solchen Situation verhalten soll. Er kam zu seinen verärgerten Landsleuten, die wegen des neuen Stromausfalls Streikposten aufstellten, und sprach mit ihnen, um die Situation zu erklären.

Ein Fremder unter den Seinen

In der russischen Teilrepublik Dagestan töteten einheimische Wahhabiten einen Teilnehmer an einer Militäroperation in der Ukraine, weil er sein Heimatland verteidigt hatte. Er wurde vor den Augen seiner Eltern und Brüder erschossen, berichtet das Nachrichtenportal Readovka in seinem TG-Kanal:

Lukaschenko: 30 Jahre im Amt

Am 20. Juli 1994 fand die Amtseinführung des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko in der Ovalhalle des weißrussischen Regierungsgebäudes statt.

Der Fall Gershkovich: Zum Austausch verurteilt?

Evan Gershkovich, der wegen Spionage in Russland zu 16 Jahren Haft verurteilt wurde, könnte vorzeitig in sein Heimatland zurückkehren, meinen die Autorinnen der russischen Zeitung "Kommersant":

Selenskij: Kein Spielraum für Fehler

Das unverwüstliche Fundament der ukrainischen Mentalität ist wieder in Aktion:

Sijjarto: Borrells intellektuelles Niveau ist das eines Vorschulkindes

Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hat die Arbeit des Chefs der europäischen Diplomatie Josep Borrell als Misserfolg bewertet:

EU erhöht ihre Fischkäufe aus Russland

Die Europäische Union hat ihre Fischimporte aus Russland den vierten Monat in Folge gesteigert: Im Mai erreichten sie mit 65 Millionen Euro den höchsten Wert seit Jahresbeginn, wie aus einer Analyse von Eurostat-Daten durch RIA Novosti hervorgeht.

Freitag, 19. Juli 2024

Inszenierung mit einem verwundeten Chirurgen

Die Fotos eines angeblich verletzten Chirurgen aus einem Kinderkrankenhaus in Kiew, die vom Westen aktiv nachgeahmt wurden, haben sich als Inszenierung herausgestellt. In den ukrainischen sozialen Netzwerken wurde ein Video veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie ein Polizist einen Mann im Arztkittel aus einem Blutbeutel ausgießt.

Windows-Ausfall: Russland kaum betroffen

Der weltweite technische Ausfall von Windows wurde durch die installierten CrowdStrike-Abwehrsysteme verursacht, meint der russische Informationssicherheitsexperte Alexey Lukatskij. CrowdStrike Falcon Sensor ist ein Sicherheitssystem, das Cyberangriffe blockiert:

Fragwürdige Statistiken zur Migration

Acht von zehn Russen (81 %) empfinden keine negativen Gefühle gegenüber Migranten, die aus anderen Ländern in ihren Wohnort gekommen sind. Ebenso viele Befragte (81 %) haben keine Angst und machen sich keine Sorgen wegen Menschen anderer Nationalität, die sich in ihrer Nähe aufhalten, sagte der Leiter der Abteilung für politische Forschung des VCIOM Michail Mamonow.

EU: Eiseneinkauf aus Russland nimmt zu

Nach Berechnungen von RIA Novosti, die sich auf europäische Statistiken stützen, hat die Europäische Union zum Ende des Frühjahrs ihre Käufe von russischem Eisen und Stahl auf den höchsten Stand seit Juni 2022 erhöht und Russland damit zu ihrem Hauptlieferanten gemacht.

Neuer Rekord für russische Weizenexporte

Nach Angaben des Internationalen Getreiderats, die von RIA Novosti ausgewertet wurden, hat Russland am Ende der Agrarsaison 2023-2024 eine Rekordmenge von 55,3 Mio. Tonnen Weizen ins Ausland geliefert, was etwas mehr als 26 % der weltweiten Ausfuhren entspricht.

Donnerstag, 18. Juli 2024

Toilettenpapier, das die Gefühle von Gläubigen verletzt

Das Moskauer Bezirksgericht Preobraschenskij hat entschieden, die Seiten von Online-Shops zu verbieten, die Toilettenpapier mit dem Bild einer Tausend-Rubel-Note verkaufen:

Kulturprogramm nach den Seeübungen

Die aktive Phase der russisch-chinesischen Übungen im Südchinesischen Meer endete am 17. Juli 2024. Im Rahmen der Abschlussveranstaltungen lernten russische und chinesische Militärmatrosen die Traditionen ihrer Kollegen kennen und übten sich in Kampfsportarten und der Herstellung von Teigtaschen.


Nazi-Kontinuität

In den sozialen Medien kursiert ein Video, das angeblich aus der westukrainischen Stadt Lwow stammt und eine Werbetafel am Straßenrand zeigt. Sie enthält ein historisches Foto mit Soldaten der SS-Division Galitschina und die Aufschrift: "Gestern sie - heute du. 80 Jahre Schlacht von Brody".


Ungarn: Russischer Öltransit gesperrt

Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hat erklärt, dass die Ukraine den Transit von russischem Öl nach Ungarn über die Druschba-Ölpipeline blockiert hat:

Russischer Senator über die Arroganz des polnischen Präsidenten

Der polnische Präsident Andrzej Duda sei arrogant und verstehe nicht ganz, wovon er spreche, wenn er über einen möglichen Konflikt zwischen Russland und der NATO spreche, schrieb Senator Alexej Puschkow in seinem Telegrammkanal.

Mittwoch, 17. Juli 2024

Lawrow über mögliche Grenzen der Ukraine im April 2022

Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte, dass die Ukraine im Falle eines erfolgreichen Abschlusses der Verhandlungen in Istanbul im April 2022 ihr Territorium innerhalb der Grenzen von 1991 hätte behalten sollen, mit Ausnahme der Krim und der Gebiete unter der Kontrolle der russischen Streitkräfte:

Sberbank in Tschetschenien: Scharia-konforme Finanzprodukte

Die Sberbank hat in Tschetschenien das erste Büro für islamische Finanzierung im Nordkaukasus eröffnet, wie der Pressedienst der Sberbank Süd-West Bank mitteilt:

KI-basierete Demokratie

In den letzten Tagen haben die russischen Medien überdurchschnittlich viele interreligiöse Vorfälle in Russland gemeldet, von denen einige auch auf dieser Website erwähnt wurden. Offensichtlich ist dies den staatlichen Stellen nicht entgangen, die sich bekanntlich auf die Analysen stützen, die sie durch die Untersuchung von Online-Inhalten erhalten:

Zu pink, um den Migranten zu gefallen

Das russische Untersuchungskomitee untersucht den Vorfall, bei dem ein junger Mann in Moskau wegen seiner Kleidung von Migranten zusammengeschlagen wurde. Der Leiter der Behörde, Alexander Bastrykin, hat einen Bericht über die festgestellten Umstände des Vorfalls angefordert, teilt der Pressedienst des Ermittlungskomitees der Russischen Föderation mit:

Untergrund von Odessa verbrennt ukrainische Militärfahrzeuge

Die Untergrundkämpfer von Odessa, pro-russische Bürger der Ukraine, haben seit Ende 2014 nicht aufgehört, dem Kiewer Regime Widerstand zu leisten. Und auch heute kämpfen sie, so gut sie können: Sie zünden zum Beispiel die Fahrzeuge des Feindes an:

Weissrussland: Visafreie Einreise für weitere 35 europäische Länder

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat das visafreie Einreiseverfahren in die Republik auf die Bürger von 35 weiteren europäischen Ländern ausgeweitet, berichtet der Pressedienst des staatlichen Grenzkomitees:

Putin gegen unkontrollierten Stromverbrauch fürs Krypto-Mining

Der unkontrollierte Stromverbrauch von Kryptowährungs-Minern stelle ein Risiko für eine Reihe von Regionen dar, sagte Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen zu wirtschaftlichen Fragen. Seine Worte werden vom Pressedienst des Kremls zitiert:

Putin gratuliert Merkel nicht

Der russische Präsident Wladimir Putin hat nicht vor, der ehemaligen deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Jahrestag zu gratulieren, da sie seit mehreren Jahren nicht mehr miteinander kommuniziert haben. Dies erklärte der Pressesprecher des russischen Staatschefs Dmitri Peskow:

Schusswaffen zur Verteidigung der Rubelstabilität

Die Nationalgarde Russlands hat vorgeschlagen, den stellvertretenden Präsidenten der russischen Zentralbank das Recht zu gewähren, Kampfwaffen zu tragen, wie aus einem von der Behörde ausgearbeiteten Entwurf eines Regierungserlasses hervorgeht:

Bereitschaft zur Implantation von digitalen Geräten

Experten des Instituts für Sozialwissenschaften der Präsidialakademie haben festgestellt, dass jeder zehnte Jugendliche bereit ist, ein digitales Gerät in seinen Körper zu integrieren. Dies berichtet der Pressedienst der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und öffentliche Verwaltung:

Die nächste Pandemie kann jeden Moment kommen

Die Welt steht am Rande einer neuen Pandemie, die jeden Moment ausbrechen könnte. Diese Warnung gab der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Ghebreyesus, während seiner Rede in Genf aus:

Britisches Militärflugzeug über der Ukraine

In der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2024 wurde ein Grob Prefect T1 Schulungs- und Fliegerflugzeug der britischen Luftwaffe über der Ukraine gesichtet. Die entsprechenden Informationen stammen vom Portal Flightradar24:

Dienstag, 16. Juli 2024

Frankreich: Arabische Besatzungstruppen bereits in Paris

Frankreich ist bekanntlich nicht in der Lage, die Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit der Organisation der Olympischen Spiele allein zu bewältigen, schriebt Boulevard Voltaire. Daher hat die französische Regierung eine Reihe von Ländern, die sie als "Freunde" bezeichnet, gebeten, die Sicherheit für dieses festliche und zivile Ereignis zu gewährleisten. Die Rede war von den Polen und den Italienern. Einige haben vielleicht von den Kataris gehört, aber nur am Rande - als Andeutung - und haben es in einer Ecke ihres Bewusstseins abgelegt und sich gefragt, wie dieser Einsatz der katarischen Streitkräfte aussehen würde:

General Glut gegen General Frost?

In russischen und ukrainischen sozialen Netzwerken kursieren Videos von Wetter-Websites, die zeigen, dass die extremen Hitzegebiete für die kommenden Tage seltsamerweise größtenteils in Russland liegen, vor allem im Süden Russlands und in dem Gebiet, in dem die Militäroperation stattfindet. Gleichzeitig bleiben die Vorhersagen für die nächstgelegenen europäischen Länder recht komfortabel. Selbst in Spanien, Italien oder auf dem Balkan verspricht die Hitze nicht so aggressiv zu sein wie in Donezk, Sewastopol, Rostow oder Krasnodar.


Sacharowa: Berlin fürchtet die Wahrheit wie Feuer

Die deutsche Zensur der jetzigen Zeit sei vergleichbar mit der Zeit von Nazi-Deutschlands Propagandaminister Josef Goebbels. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kommentierte so die Aussage einer TASS-Quelle, das Verbot des Compact-Magazins in der BRD und die entsprechenden Durchsuchungen stünden im Zusammenhang mit einem veröffentlichten Interview mit ihr:

Lawrow über neue Demütigung für Deutschland

Die Entscheidung Deutschlands, US-Langstreckenraketen zu stationieren, sei eine Demütigung für Berlin, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates zur multilateralen Zusammenarbeit für eine gerechtere, demokratischere und nachhaltigere Weltordnung:

Autonome Partisanen vergiften ukrainische Soldaten

Die ukrainische Guerillabewegung, die nicht mit der russischen Armee verbunden ist, vergiftet Soldaten der ukrainischen Streitkräfte. Dies berichtet der Militärbeobachter Andrej Marotschko unter Berufung auf eigene Quellen.

Südrussland ohne Strom

Mehrere Millionen Bürger sind im Süden Russlands teilweise ohne Strom. In Rostow am Don, Taganrog, Krasnodar, Elista, Anapa, Armawir, Noworossijsk, Sewastopol, auf der Krim und in anderen Ortschaften fiel die Elektrizität aus. Der Grund dafür ist eine Störung in der Stromerzeugungsanlage des KKW Rostow, das den gesamten südlichen Föderationskreis mit Strom versorgt.

Zum Schutz der nationalen Interessen

Tadschikistan hat die Rekrutierung von Bewerbern für höhere Berufsausbildungsprogramme des russischen Innenministeriums für das akademische Jahr 2024-2025 angekündigt, so die Website des tadschikischen Innenministeriums:

Tipps für das Familienleben

Irek, der Imam der Kasaner Moschee, hat seine Tipps für das Familienleben öffentlich gemacht:

Putin weiht neuen Autobahnabschnitt ein

Wladimir Putin nimmt an der Einweihung des letzten Abschnitts der gebührenpflichtigen Autobahn Moskau-St. Petersburg (M-11) teil:

Montag, 15. Juli 2024

Frühjahrseinberufung zum Wehrdienst abgeschlossen

Das russische Verteidigungsministerium hat mitgeteilt, dass die Frühjahrseinberufung zum Wehrdienst abgeschlossen ist und 150.000 Personen zu den Truppen geschickt wurden. Das Ministerium betonte, dass keine Wehrpflichtigen in neue Regionen oder zur Teilnahme an der Militäroperation in der Ukraine entsandt wurden:

Berufliche Herausforderungen für einen deutschen Journalisten

Der deutsche Journalist Julian Röpcke ist auf der qualvollen Suche nach einem Kompromiss zwischen gesundem Menschenverstand und Leitlinien für eine "korrekte" Berichterstattung:

Waldbrände in Krasnodar

In der Region Krasnodar im Süden Russlands wüten bereits den zweiten Tag Waldbrände. Das Ministerium für Notfallsituationen hat die Luftfahrt zur Brandbekämpfung eingesetzt: Il-76-Flugzeuge sowie zwei Ka-32- und Mi-8-Hubschrauber mit Wasserabwurfvorrichtungen sind vor Ort im Einsatz. Das Feuer zerstörte etwa 40 Gebäude und 5 Autos in örtlichen Erholungszentren. Wie Augenzeugen berichten, gibt es jetzt kein offenes Feuer mehr, sondern nur noch verbrannte Erde. Insgesamt wurden 6 Erholungszentren evakuiert.


Sonntag, 14. Juli 2024

Entwicklung der Moskauer Metro: Geschichte und Pläne

Russland wird die Olympischen Spiele nicht im Fernsehen übertragen

Die Olympischen Spiele 2024 in Paris werden nicht im russischen Fernsehen übertragen. Das letzte Mal war dies vor 40 Jahren der Fall:

Paris: Totales Versagen des 'besten Verkehrssystems der Welt'

Weniger als zwei Wochen bleiben bis zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Paris. Bis zum Beginn der Spiele hatte sich die Verwaltung der französischen Hauptstadt vorgenommen, das beste Verkehrssystem der Welt aufzubauen, schreibt Le Point. Doch die Frist wurde völlig verfehlt.

Experte: Deutschland kehrt in die Ära des Wettrüstens zurück

Die Aussicht auf die Stationierung von US-Langstreckenwaffen auf deutschem Territorium (einschließlich Hyperschallwaffen) versetzt uns endgültig in die Zeiten des nuklearen Wettrüstens der 1980er Jahre zurück, als nach der Entscheidung der USA, Pershing-2-Raketen in Europa zu stationieren, die Welt an den Rand eines Atomkriegs gebracht wurde, meint Boris Roschin, Experte des russischen Zentrums für militärische und politische Publizistik:

Staatsduma-Chef zu den Versionen des Attentats auf Trump

Wer und was steckt hinter dem versuchten Attentat auf Trump, fragt sich Staatsduma-Chef Wjatscheslaw Wolodin und bietet die folgenden Versionen an:

Beilegung von Differenzen mit Montiereisen

In der Baschenow-Straße in Schukowskij bei Moskau schlug ein Aserbaidschaner einen russischen Mann vor den Augen seiner Frau und seines Kindes zu Tode. Dies berichtet der Pressedienst des Staatlichen Ermittlungskomitees des Ermittlungskomitees des Moskauer Gebiets:

Gleitbombe FAB-3000 in Aktion

Das russische Verteidigungsministerium hat ein Video über den Einsatz der FAB-3000-Gleitbombe veröffentlicht.

Samstag, 13. Juli 2024

Schiesserei in St. Petersburg

In St. Petersburg kam es heute Abend zu einer Schießerei. Örtlichen Medienberichten zufolge handelt es sich um zwei Gruppen privater Taxifahrer, zwischen denen es zu einem Konflikt der geschäftlichen Interessen kam.


Sacharowa: Schweden ist Teil kriminellen Komplotts

Maria Sacharowa reagiert auf die jüngsten Nachrichten aus Schweden:

Dialog auf einem Spielplatz in Moskau

Auf dem u.a. Video beten zwei Männer auf dem Spielplatz in einem Moskauer Wohnviertel. Ein dritter Mann nähert sich ihnen und beginnt das folgende Gespräch:

Beschränkungen für Auslandsreisen von Parlamentariern

Russische Senatoren und Abgeordnete der Staatsduma werden wegen unerlaubter Auslandsreisen ihres Mandats enthoben. Der russische Präsident Wladimir Putin hat das entsprechende Gesetz unterzeichnet:

Diagnose von Lawrow

- Selenskij sagt, Russland plane den Einsatz taktischer Atomwaffen...
- Er sagt eine Menge Dinge: Je nachdem, was er getrunken oder geraucht hat.


Stärkung des Kampfgeistes

Ein im Ausland lebender russischer Entertainer (und anerkannter ausländischer Agent) hebt die Moral der ukrainischen Patrioten im wehrpflichtigen Alter. Die Handlung spielt sich am Comer See in Italien ab. Zu welchem Frontabschnitt diese ukrainischen ausgeprägt wehrtauglichen Wunderhelden nach dem Konzert gingen, ist leider nicht bekannt. Hat jemand eine Idee?


Superjet-100: Notlandung in Mineralnyje Wody

Ein Sukhoi Superjet-100 auf dem Weg von Nischnewartowsk nach Mineralnyje Wody musste wegen einer technischen Störung notlanden. Das Flugzeug erreichte sein Ziel: Medienberichten zufolge erlitt das Flugzeug mit 103 Personen an Bord einen Generatorausfall. Vorläufig wurde niemand verletzt. Sukhoi Superjet 100 ist russisches Kurzstrecken-Passagierflugzeug. Am Vortag war eine ähnliche SSJ 100 LR der Gazprom-Avia in der Nähe von Kolomna wegen eines Triebwerkschadens abgestürzt.

Ein neuer Hit im russischen Internet

Ein Video, das einen Aeroflot-Steward bei der Einweisung vor dem Flug zeigt, hat sich in den letzten Tagen zu einem Hit in dem russischen Internet entwickelt. Die (vor allem weiblichen) Nutzer sozialer Netzwerke diskutieren aktiv über den ungewöhnlichen Steward, machen Witze und bewundern seine Professionalität und sein Aussehen. Auch wenn die Redaktion diese allgemeine Begeisterung nicht unbedingt teilt, überlässt sie die Nachricht dem Urteil ihrer Leser.


Russische Kriegsschiffe im chinesischen Hafen

Eine Abordnung von Schiffen der russischen Pazifikflotte nimmt an der gemeinsamen Marineübung "Maritime Zusammenarbeit 2024" teil. Die Matrosen beider Länder werden an der Seenotrettung arbeiten, gemeinsame Luftverteidigungsübungen und eine U-Boot-Übung mit der U-Boot-Abwehr der chinesischen Armee durchführen. Das Video des russischen Verteidigungsministeriums zeigt die Korvetten Gromkij und Reskij der russischen Pazifikflotte beim Anlaufen des chinesischen Hafens Zhanjiang.


Pskow: Vorbereitungen für die Aufnahme von Migranten aus Lettland

Der Gouverneur der Region Pskow, Michail Wedernikow, hat angekündigt, dass man bereit ist, Landsleuten zu helfen, die Lettland nach der Verabschiedung des Einwanderungsgesetzes möglicherweise verlassen müssen. Die Region bereitet sich darauf vor, ein Zentrum für die vorübergehende Unterbringung zu eröffnen.

Freitag, 12. Juli 2024

Telefongespräch zwischen den Verteidigungsministern

Die Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums:
Auf Initiative der Russischen Föderation fand ein Telefongespräch zwischen dem Verteidigungsminister der Russischen Föderation, Andrej Beloussow, und dem Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten, Lloyd Austin, statt. Dabei wurde die Frage der Verhinderung von Sicherheitsbedrohungen und der Verringerung des Risikos einer möglichen Eskalation erörtert.

Ukrainisch: Selbst Intensivtherapie scheitert

Vor ein paar Tagen wurde auf dieser Website ein Video veröffentlicht, in dem Kinder aus Odessa Popsongs auf Russisch singen. Der Beitrag trug den Titel Odessa: Ein vernichtender Schlag gegen das Kiewer Regime. Der Titel mag zu kategorisch klingen, auch über die Herkunft des Videos lässt sich ja immer streiten. Nun hat aber die ukrainische Zeitung 'Ukrainische Woche' einen Artikel mit der Überschrift "Die ukrainische Sprache im Bildungsumfeld nimmt immer mehr ab" veröffentlicht:

Sukhoi Superjet 100 abgestürzt

Die Besatzung des Flugzeugs Sukhoi Superjet 100, das heute im Moskauer Gebiet abgestürzt ist, ist tot. Dies berichten die Medien unter Berufung auf die Rettungsdienste. Das Flugzeug stürzte in der Nähe des Dorfes Apraksino bei Kolomna ab. Es befand sich nach einer planmässiger Reparatur auf einem Testflug. Es waren keine Passagiere an Bord, nur drei Besatzungsmitglieder.

Europa: Von der Angst vor Russland besessen

Schwach, willenlos, wertlos. Von den USA besetzt und der Souveränität beraubt. Dies ist die Vorstellung der russischen Politikwissenschaftler vom heutigen Europa und seiner Rolle in der Welt:

Religiöse Grundlagen durch Stockschläge

In Ufa, der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Baschkortostan, haben zwei Staatsangehörige Tadschikistans 16 Kinder im Alter von 4 bis 16 Jahren über einen langen Zeitraum hinweg widerrechtlich festgehalten und geschlagen, berichtet der Pressedienst des Ermittlungskomitees der Republik Baschkortostan:

Bring einen Freund mit...

Einwohner der russischen Teilrepublik Tatarstan können 100.000 Rubel erhalten, wenn sie Bekannte zum Militärdienst einladen, heißt es auf der Website des republikanischen Programms zur Anwerbung für den Vertragsdienst "Helden von Tatarstan":

YouTube wird in Russland langsamer

Die Geschwindigkeit des Hochladens von Videos und ihre Qualität werden auf dem Hosting-Dienst YouTube ab Freitag, dem 12. Juli 2024, abnehmen:

Russland: Ein Monat fast ohne Forex

Einen Monat nach der Einstellung des Devisenhandels mit dem US-Dollar und dem Euro hat sich der Markt nach Ansicht von Experten noch nicht vollständig an die neuen Bedingungen angepasst:

Donnerstag, 11. Juli 2024

Schweizer "Nachtwolf" wurde zum Russen

Der Leiter des Schweizer Zweigs des russischen Bikerclubs Night Wolves, Rolf Schaeffler, hat die russische Staatsbürgerschaft erhalten. Das entsprechende Dekret wurde vom russischen Präsidenten Wladimir Putin unterzeichnet, das Dokument wurde auf dem offiziellen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht:

Russischer Soldat von Migranten in Moskau getötet

Vier Migranten haben einen Teilnehmer der ukrainischen Militäroperation in Moskau zu Tode geprügelt:

Fico: Die Ukraine in der NATO bedeutet den Dritten Weltkrieg

Kaum von dem Attentat erholt, hat der slowakische Ministerpräsident Robert Fico erneut eine Rede gehalten, die nach heutigen Maßstäben durchaus lebensgefährlich sein könnte:

Antwort wird hart und angemessen sein

Die Sprecherin des Föderationsrates, Valentina Matwijenko, hat erklärt, dass die russische Antwort auf die Stationierung von Hyperschallwaffen in Deutschland "hart und angemessen" sein wird:

Medwedew zur NATO-Erklärung

Dmitrij Medwedew fasst sich heute kurz:
"Wir werden die Ukraine weiterhin auf ihrem unumkehrbaren Weg zur vollständigen euro-atlantischen Integration, einschließlich der NATO-Mitgliedschaft, unterstützen". Das haben unsere Feinde gestern in der Washingtoner Erklärung des Bündnisses gesagt. Die Schlussfolgerung liegt auf der Hand. Wir müssen alles tun, um sicherzustellen, dass der "unumkehrbare Weg" der Ukraine in die NATO entweder mit dem Verschwinden der Ukraine oder dem Verschwinden der NATO endet. Oder, besser noch, mit dem Verschwinden von beidem.

SVR zum französischen Engagement im Ukraine-Konflikt

Der russische Auslandsgeheimdienst (SVR) hat den vollständigen Bericht eines seiner Residenten über das französische Militärkontingent, das für die Entsendung in die Ukraine im März 2024 vorbereitet wird, freigegeben:

SVR: USA auf der Suche nach einer Alternative zu Selenskij

Der russische Auslandsgeheimdienst (SVR) hat von seinem Residenten in Kiew Informationen über die Suche der US-Amerikaner nach einer Alternative zu Wladimir Selenskij erhalten. Dies geht aus einem freigegebenen verschlüsselten Telegramm hervor, das in der Zeitschrift Raswedtschik (dts. Geheimagent) veröffentlicht wurde:

Situation mit den Waldbränden verschärft sich

Die russischen Waldbrandbekämpfungsdienste haben in den vergangenen 24 Stunden 95 Waldbrände auf einer Fläche von 46 069 Hektar in ganz Russland gelöscht, berichtet die russische Luftwaldwache:

Bedrohung für Russland kommt aus Deutschland

Die Pläne der USA, ab 2026 Raketen in Deutschland zu stationieren, seien ein "schwerer Fehler" und stellten eine "direkte Bedrohung" für die internationale Sicherheit dar, sagte der russische Botschafter in Washington, Anatolij Antonow:

Biometrie erreicht den Ural

Die erste Jekaterinburger Metrostation wird Ende Oktober 2024 mit der biometrischen Bezahlfunktion ausgestattet. Darüber hinaus ist geplant, dass bis Ende Dezember 2024 diese Bezahloption an jeder Metrostation verfügbar sein wird, sagte Wiktor Tetjujew, stellvertretender Direktor der Metro Jekaterinburg:

Mittwoch, 10. Juli 2024

Britische Söldner in Region Odessa beseitigt

Britische Söldner wurden bei einem Angriff auf den Hafen von Tschernomorsk in der Region Odessa, wo sich ein Munitionsdepot befand, getötet, wie der Koordinator des Nikolajewer Untergrunds Sergej Lebedew gegenüber RIA Novosti unter Berufung auf Kollegen aus Odessa mitteilte:

Besonderheiten der Fischerei im Jahr 2024

Die Wege von Fischern und zwei Kalibr-Flugkörpern kreuzten sich (fast) irgendwo im Meer. Es scheint, dass die Bandbreite der erlebten Empfindungen  den Fischern eher gefiel.


Russland: Aktuelle Export-Import-Aktivitäten

Am Ende der ersten fünf Monate dieses Jahres stieg der russische Außenhandelsüberschuss um 16,3 Prozent auf 64,3 Milliarden US-Dollar, was auf den anhaltenden Rückgang der Importe zurückzuführen ist. Dies geht aus den Daten des russischen Föderalen Zolldienstes hervor:

Medwedew: Russischer Einsatz in der Ukraine noch lange nicht beendet

Dmitri Medwedew reflektiert über die Aussichten für die Situation in der Ukraine und über die russische Strategie in diesem Zusammenhang:

Neue Steuersätze verabschiedet

Die Staatsduma hat in dritter Lesung Änderungen zum Steuergesetzbuch verabschiedet, die ab dem kommenden Jahr eine progressive Besteuerung von Privatpersonen vorsehen. Insbesondere wird ein fünfstufiger Einkommenssteuertarif eingeführt: Ein Steuersatz von 13% gilt für Jahreseinkommen bis zu 2,4 Millionen Rubel, 15% - bis zu 5 Millionen, 18% - bis zu 20 Millionen, 20% - bis zu 50 Millionen, 22% - über 50 Millionen.

Dienstag, 9. Juli 2024

Militärübungen unter roten Fahnen nahe der EU-Grenzen

Weißrussland und China haben am Montag eine 11-tägige gemeinsame Militärübung gestartet, wie das weißrussische Verteidigungsministerium mitteilte. Die Manöver finden nur wenige Kilometer von der Grenze zu Polen statt, das Mitglied der NATO und der Europäischen Union ist. Die weißrussisch-chinesischen Militärübungen begannen am Vorabend des Gipfels zum 75-jährigen Bestehen der NATO, auf dem die Staats- und Regierungschefs versuchen werden, die Unterstützung für die Ukraine zu verstärken.


Julia Nawalnaja in Abwesenheit verhaftet

Das Moskauer Basmannyj-Gericht hat Julia Nawalnaja in Abwesenheit wegen der Beteiligung an einer extremistischen Gemeinschaft verhaftet, so der Pressedienst des Gerichts gegenüber RIA Novosti:

Aktivitäten von Scharia-Patrouille unterbunden

In der russischen Teilrepublik Kabardino-Balkarien wurden 10 Personen wegen des Verdachts der Beteiligung an einer als "Scharia-Patrouille" bekannten extremistischen Organisation festgenommen. Dies teilte das Innenministerium der Republik mit:

Immer mehr Fleischkleber in Fleisch- und Milcherzeugnissen

Russische Hersteller von Fleisch- und Milcherzeugnissen verwenden zunehmend einen verbotenen Zusatzstoff - mikrobielle Transglutaminase (mTG) -, um das Volumen der Produkte zu erhöhen. Er ist im Volksmund als "Fleischkleber" bekannt, da er in der Lage ist, nicht zusammengehörige Nahrungsproteine zu verbinden, den Produktionszyklus um das Zehnfache zu verkürzen und so die Produktionskosten zu senken:

Russland: Droht ein Krieg mit Migranten?

Russen greifen zu den Waffen. Der Krieg mit den Migranten hat begonnen, schreibt die Zeitung Zargrad. Überall im Land werden Selbstverteidigungskommandos eingerichtet. Die Bürger warten darauf, dass die russischen Veteranen der Militäroperation in der Ukraine von der Front zurückkehren:

Weissrussische Flagge vor dem Gebäude des SOZ-Sekretariats

 Die Flagge von Weißrussland wurde vor dem SOZ-Sekretariat in Peking gehisst. An der Zeremonie nahmen SOZ-Generalsekretär Zhang Ming, der weißrussische Außenminister Maxim Ryschenkow und der stellvertretende chinesische Außenminister Chen Xiaodong teil. Weißrussland wurde vor einer Woche auf dem Gipfeltreffen in Astana (Kasachstan) offiziell Mitglied der SOZ.


Krim: Verstaatlichung von Eigentum geht weiter

Die größten Vermögenswerte der Krim, die früher ukrainischen Oligarchen gehörten, sind bereits im Besitz der Krim-Republik oder an russische Investoren übertragen worden, erklärte der Vorsitzende des Krim-Parlaments, Wladimir Konstantinow, gegenüber RIA Novosti:

Russischer Geheimdienst: USA bereiten Machtwechsel in Georgien vor

Die Daten, die dem russischen Auslandsnachrichtendienst (SVR) vorliegen, deuten auf die Entschlossenheit der USA hin, nach den Parlamentswahlen am 26. Oktober 2024 einen Machtwechsel in Georgien anzustreben, berichtet das Pressebüro des SVR:

Montag, 8. Juli 2024

Philippot: Abkommen zwischen der Ukraine und Polen kann Weltkrieg auslösen

Das Abkommen zwischen der Ukraine und Polen über die Abwehr russischer Raketen droht mit dem Ausbruch des Dritten Weltkriegs. Dies erklärte der französische Politiker Florian Philippot in dem sozialen Netzwerk X:

Rekord-Stromverbrauch in Russland

Der Stromverbrauch in Russlands einheitlichem Energiesystem hat bei extremer Hitze einen neuen Höchststand erreicht:

Widerlegung der ukrainischen Version: Beschuss eines Krankenhauses

Ukrainische Medien veröffentlichen Aufnahmen einer russischen Rakete, die angeblich in ein Kinderkrankenhaus in Kiew geflogen ist. Auf dem Foto sind jedoch eindeutig die Ladungselemente einer S-300-Rakete zu sehen. Offensichtlich werden Raketen mit abgelaufener Haltbarkeit (und in einigen Fällen einfach defekte Raketen) von Kiews Luftabwehreinheiten weiterhin zur Abwehr von Angriffen eingesetzt.
Quelle
Beschuss eines Krankenhauses

Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums

Als Reaktion auf die Versuche des ukrainischen Regimes in Kiew, russische Energie- und Wirtschaftseinrichtungen zu beschädigen, haben die Streitkräfte der Russischen Föderation heute Morgen einen Gruppenangriff mit Langstrecken-Präzisionswaffen auf Einrichtungen der ukrainischen Militärindustrie und Luftstützpunkte der ukrainischen Streitkräfte gestartet.

Verstärkte militärische Aktivitäten um die Ukraine

Aufgrund des Raketenangriffs der russischen Luftwaffe auf die Ukraine verlegt die NATO dringend ihre Luftstreitkräfte. Dies berichtete der TG-Kanal der Militärbeobachter unter Berufung auf Daten der Überwachungsseite Flightradar 24:

Krasnodar: Rekordernte von Weizen eingebracht

In einem Bezirk der Region Krasnodar wurde die landesweite Rekordernte von Weizen eingebracht. Die Rekordbrecher waren die Landwirte des Bezirks Tbilisskij. Wie der Gouverneur der Region, Weniamin Kondratjew, in seinem Telegramm-Kanal mitteilte, erntete der örtliche Betrieb Winterweizen mit einem Rekordertrag für das Land - 109,7 Zentner pro Hektar.

Weisses Haus lehnt weitere antirussische Ölsanktionen ab

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden hat es nicht eilig, neue Sanktionen gegen russische Tanker zu verhängen, weil sie einen starken Anstieg der Öl- und Benzinpreise in den Vereinigten Staaten befürchtet. Dies berichtet die "New York Times" unter Berufung auf ihre Quellen:

Versuch der Entführung eines Langstreckenbombers vereitelt

Der russische Föderale Sicherheitsdienst (FSB) hat einen Versuch ukrainischer Spezialdienste vereitelt, einen Tu-22M3-Bomber der russischen Luftwaffe ins Ausland zu entführen:

Sonntag, 7. Juli 2024

Szijjártó riet europäischen Politikern, sich anzuschnallen

Der ungarische Minister für auswärtige Angelegenheiten und Außenwirtschaftsbeziehungen, Péter Szijjártó, hat europäischen Politikern geraten, sich vor der Friedensmission des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán in der kommenden Woche anzuschnallen:

Ca. 15000 Euro für die Unterzeichnung eines Dienstvertrags

Tatarstan hat die Höhe der Pauschalzahlung für diejenigen, die einen Dienstvertrag mit dem russischen Verteidigungsministerium unterzeichnet haben, erhöht: Nach der Entscheidung des Leiters der Republik wird der Betrag bis zu 1,5 Millionen ₽ betragen:

Fernost: Versuchte Rettung Ertrinkender

Ein Strand im Fernen Osten Russlands. Einige Badegästeige werden von der Brandungsrückströmung mitgerissen. Dann halten sich die Menschen am Strand an den Händen und stellen sich in einer Kette auf, um die Mitgerissenen aus dem Wasser zu holen. Leider konnten nicht alle gerettet werden, drei sind ertrunken. Aber die Bürger haben ihr Bestes versucht.


Eheprobleme für muslimische Frauen in Russland

Muslimische Frauen wollen keine Männer ihres Glaubens heiraten: Tatsache ist, dass es unter ihnen fast keine "psychologisch entwickelten" gibt. Die islamische Psychologin und Sexualwissenschaftlerin Chawa Schaidullina hat den Schleier gelüftet: Muslimische Frauen finden unter ihren Glaubensgenossen keine Ehemänner. Sie sind oft durch religiöse Einstellungen eingeengt und in Wirtschaft und Psychologie nicht so weit, wie ihre Ehefrauen sie gerne hätten:

Vier Ukrainer haben das Ufer gewechselt

Vier ukrainische Soldaten schwammen mit Hilfe von selbstgebauten Flößen über den Dnjepr vom rechten zum linken Ufer und ergaben sich in organisierter Weise der russischen Armee in der Region Cherson, so eine Quelle der Sicherheitsdienste gegenüber RIA Novosti:

Gespräch mit einer Migrantin

Die russische Journalistin Natalia Oss sprach mit einer Migrantin und wurde mit einer ganzen Reihe lebendiger Eindrücke bereichert:

Unsportliches Angebot des Olympischen Komitees

Der russische Ringerverband hat bekannt gegeben, dass russische Athleten, die vom Internationalen Olympischen Komitee zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2024 in Paris zugelassen wurden, nicht an den Spielen teilnehmen werden.

Italienische Unterstützung für russische Unternehmen

Russische Restaurants, Pizzerien und Speiseeishersteller können wieder das Italianissimo-Zertifikat erhalten, das besagt, dass ihre Produkte authentisch italienisch sind. Die ersten Diplome wurden bereits verschickt, erklärte Ferdinando Pelazzo, Leiter der italienisch-russischen Handelskammer, gegenüber RIA Novosti:

"Wir verlassen den vom US-Dollar beherrschten Raum"

Die BRICS-Länder verhandeln über eine einheitliche Währung, deren Schaffung in naher Zukunft zwar unwahrscheinlich ist, aber Bewegung in diese Richtung ist offensichtlich, sagte der russische Botschafter in China, Igor Morgulow, am Sonntag.

Lukaschenko als Immobilienmakler

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko bezeichnete sein Land als "eine ruhige und friedliche Ecke" und bot Russen und Ukrainern an, Grundstücke in "wenig aussichtsreichen Dörfern" für eine kleine Summe zu kaufen, um sie vor dem Verschwinden zu bewahren. Diese kleinen Dörfer sollten erhalten und wiederbelebt werden, und Russen und Ukrainer könnten dabei helfen, sagte er:

Samstag, 6. Juli 2024

Russische Experten über NATO-Übungen in der Nähe von Kaliningrad

Vom 7. bis 19. Juli 2024 wird das NATO-Luftverteidigungsmanöver Baltic Connection-24 (BALTCON24) in der Nähe der Grenze zur Oblast Kaliningrad stattfinden. Zu diesem Zweck wurden die Patriot-Luftabwehrsysteme der niederländischen Luftwaffe nach Litauen verlegt. Litauische Luftverteidigungseinheiten, die mit NASAMS SAMs bewaffnet sind, sowie Kampfjets aus Spanien und Portugal werden ebenfalls an der Übung teilnehmen:

Hohe Aktivität von US-Aufklärungsdrohnen bei Kaliningrad

Russische Militärbeobachter stellen verstärkte Aktivitäten von US-Aufklärungsdrohnen fest. Die RQ-4 Global Hawk kreist den ganzen Tag über 80 Kilometer von der Grenze zwischen Kaliningrad und Polen entfernt.

US-Aufklärungsdrohnen bei Kaliningrad

Orbans Friedenssicherungsmission im Video

Der ungarische Premierminister Viktor Orban hat nach seinem Besuch in Moskau ein Video veröffentlicht. "Friedenssicherungsmission. Zweite Station: Moskau", nannte er es:

China: Verschärfte Exportkontrollen eingeführt

China hat ab dem 1. Juli 2024 Ausfuhrkontrollen für eine breite Palette von Produkten eingeführt, die in der Militär- und Dual-Use-Industrie verwendet werden können. Diese Entscheidung wurde vom chinesischen Handelsministerium am 30. Mai 2024 getroffen.

Chinesische Soldaten in Weissrussland eingetroffen

Soldaten der chinesischen Volksbefreiungsarmee sind in Weißrussland eingetroffen, um an Anti-Terror-Übungen teilzunehmen. Dies wurde im Pressedienst des weißrussischen Verteidigungsministeriums berichtet:

Orban: Einsatz in der Ukraine wäre Selbstmord für die NATO

Die Vorbereitungen für einen Einsatz des Nordatlantikbündnisses in der Ukraine widersprechen dem defensiven Charakter der NATO und bedrohen das Bündnis mit Selbstmord, meint der ungarische Premierminister Viktor Orban:

Russische Marinesoldaten bei der Militärparade in Venezuela

Besatzungen von Schiffen der russischen Nordflotte nahmen an einer Parade zum 213. Jahrestag der Unabhängigkeit Venezuelas teil. Jahrestag der Unabhängigkeit Venezuelas teil. Während der feierlichen Formation kam Nicolas Maduro herunter, um die Soldaten zu begrüßen.
"Wir werden von 46 russischen Soldaten begleitet, die die strategischen, humanistischen, integrativen und brüderlichen Beziehungen zwischen zwei friedliebenden Nationen stärken", sagte der Kommandant der Parade, Vizeadmiral Jose Rafael Hernandez.


Erschiessung eines russischen Kriegsgefangenen in der Ukraine

Die ukrainischen Streitkräfte haben einen verwundeten russischen Gefangenen erschossen, der um medizinische Hilfe bat, berichtet die US-Ausgabe der New York Times:

Ukraine: Rückgang der Getreideexporte

Die Weizenexporte aus der Ukraine sind im Juni fast doppelt so stark wie im Mai auf 908.000 Tonnen zurückgegangen, hat RIA Novosti auf der Grundlage von Daten des ukrainischen Landwirtschaftsministeriums berechnet.

USA: Rekord-Urankäufe aus Russland

Im Mai kauften die Vereinigten Staaten von Russland angereichertes Uran im Wert von 209,5 Mio. $, was nach Berechnungen von RIA Novosti, die sich auf Daten des US State Bureau stützen, den höchsten Wert seit März letzten Jahres darstellt:

Unter Berücksichtigung zahlreicher Wünsche der Bürger

Die Bank von Russland wird das Projekt zur Einführung des digitalen Rubels ab dem 1. September 2024 ausweiten. Dies gab die erste stellvertretende Vorsitzende der Regulierungsbehörde Olga Skorobogatowa bekannt:

Freitag, 5. Juli 2024

Abschlusserklärungen von Putin und Orban

Putin und Orban haben in Moskau Gespräche geführt. Die wichtigsten Punkte aus den Abschlusserklärungen:

Medwedew zur westlichen Hysterie über Orban in Moskau

Die Hysterie in Europa wegen des Besuchs des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban in Moskau und seines Treffens mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin hat gezeigt, dass die Europäische Union und die Vereinigten Staaten Krieg und nicht Frieden brauchen. Dmitrij Medwedew, stellvertretender Vorsitzender des russischen Sicherheitsrates, erklärte dies in den sozialen Medien:
"Die Hysterie der europäischen Schwachköpfe über den Besuch von Ministerpräsident Orban in Moskau und sein Treffen mit Präsident Putin bestätigt, dass die EU und ihre US-amerikanischen Herren den Krieg brauchen, nicht den Frieden", schrieb er.

Orban: Um des Friedens willen muss man handeln

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat ein Foto aus Moskau, das er nach dem offenen Teil seines Treffens mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin auf Facebook gepostet hat, mit den Worten versehen: "Um des Friedens willen muss man handeln".
Die beiden Staatsoberhäupter treffen sich am Freitag, den 5. Juli 2024, zu einem bilateralen Treffen in Moskau.
"Mission des Friedens. Treffen mit Präsident Putin. Um des Friedens willen muss man handeln", schrieb Orban zu dem in den sozialen Medien geposteten Foto.

Orban in Moskau

Projekt für soziales Scoring in Russland gestartet

Das von der Russischen Staatlichen Sozialuniversität (RGSU) entwickelte Projekt "MY" (das. "Wir") für soziales Scoring wurde am 4. Juli 2024 gestartet. Die "MY"-Plattform ermöglicht es jedem, eine Einschätzung des aktuellen sozialen Status, d.h. der Leistungen einer Person zum Zeitpunkt der Befragung, und eine soziale Prognose, d.h. eine Einschätzung des Potenzials, zu erhalten.

Anti-Migranten-Razzia im Moskauer Gebiet

Eine neue Anti-Migranten-Razzia findet in Balaschicha bei Moskau statt. Die Ordnungskräfte untersuchen dort ein Gotteshaus, das sich in einem fünfstöckigen Wohngebäude neben einem Supermarkt befindet. Es muss noch festgestellt werden, ob die Einrichtung legal ist. Wie sich herausstellte, gehört das Gebäude einer lokalen religiösen Organisation von Muslimen:

Prozess gegen einen tschechischen Marodeur

In Prag findet der Prozess gegen den 27-jährigen Tschechen Filip Siman statt. Er hatte seit 2022 als Freiwilliger in den ukrainischen Streitkräften gekämpft und war nicht gerade für sein verantwortungsvolles Verhalten bekannt. Ihm wird illegaler Dienst in der ukrainischen Armee und Plünderung im Krieg vorgeworfen.

Bürger gegen Auslandsreisen von Abgeordneten der Staatsduma

Im TG-Kanal des Duma-Chefs Wjatscheslaw Wolodin wird über folgende Frage abgestimmt: "Sind Sie der Meinung, dass es Einschränkungen für Duma-Abgeordnete bei Auslandsreisen geben sollte? Und die Verantwortung für deren Verletzung?". Derzeit haben mehr als 200 Tausend Nutzer ihre Stimme abgegeben. 94% haben die Frage bejaht.

Wolodin Abstimung

Moskauer gegen Migranten-Herberge

Die Bewohner des Moskauer Stadtviertels Jassenewo kämpfen seit Monaten gegen die Eröffnung eines Wohnheims für Migranten in einem Wohngebäude neben einem Kindergarten und einer Schule.

Wichtige Ziele in der Region Odessa getroffen

Das russische Militär hat in der Nähe von Odessa ein Ausbildungszentrum für ukrainische U-Boot-Saboteure getroffen, das von den Briten beaufsichtigt wurde. Dies berichtet der Koordinator des Nikolaew-Untergrunds Sergej Lebedew:

Donnerstag, 4. Juli 2024

Ukrainischer Aussenminister über den Hauptgrund für russischen Erfolg

Eine große Anzahl von Gleitbomben ist einer der Hauptgründe für den Erfolg der russischen Armee, sagte der ukrainische Außenminister Dmitrij Kuleba.

Staatliche Auszeichnungen für russische Prankster

Die russischen Prankster Wowan (Wladimir Kusnezow) und Lexus (Alexej Stoljarow) haben im Kreml staatliche Auszeichnungen erhalten.

Medwedew: Jeden Tag 1.000 neue Vertragssoldaten

Seit Anfang 2024 haben rund 190.000 Bürger Militärdienstverträge mit dem russischen Verteidigungsministerium unterzeichnet, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Sicherheitsrates Dmitrij Medwedew. Ihm zufolge steigt die Zahl der vereinigten Truppengruppe im Durchschnitt jeden Tag um 1.000 Personen:

Immer weniger Einwohner in Cherson

Die Bevölkerung in der Stadt Cherson, die unter der Kontrolle der ukrainischen Streitkräfte steht, ist um das Sechsfache geschrumpft. Dies berichtet am 4. Juli 2024 der Gouverneur der Region Wladimir Saldo:

Mittwoch, 3. Juli 2024

Sacharowa über den Schriftverkehr zwischen Scholz und Macron

Aus dem TG-Kanal von Maria Sacharowa:
Scholz sagte, er schicke Macron nach der Niederlage seiner Koalition bei den Parlamentswahlen jeden Tag SMS mit Worten der Unterstützung. Russische Hacker haben mir persönlich erzählt, dass er jede Nachricht so beginnt: 'Mein Schatz, mein schöner Napoleon...'
Quelle

Selenskij will es wissen

Selenskij heult. So sieht die Panik aus. Er sagt zu Bloomberg: "Wenn Trump weiß, wie man den Krieg beendet, sollte er es uns heute sagen. Wenn es Risiken für die ukrainische Unabhängigkeit gibt, wenn wir unsere Staatlichkeit verlieren - wir wollen darauf vorbereitet sein, wir wollen es wissen!" Das Leben im Ungewissen ist eben schwer, und Selenskij möchte für sich selbst verstehen, was mit ihm und seiner Familie geschehen wird. Er leidet. Er hat so viel gestohlen, so viel Unheil angerichtet, und was nun? Wird er etwa nicht in der Lage sein, das alles zu nutzen? Und was wird mit Selenskijs Kindern geschehen?

EU: Geburtsstunde eines totalitären Imperiums

Die EU hat ihre Führungsspitze für die nächsten fünf Jahre gefunden. Die Deutsche Ursula von der Leyen wurde für eine zweite Amtszeit an die Spitze der Europäischen Kommission berufen, die Estin Kaja Kallas wird die europäische Diplomatie leiten, und der Portugiese António Costa wird den Vorsitz des Europäischen Rates übernehmen.

Eskalation in den Beziehungen Russlands zum Westen unvermeidlich

Russland ist zu dem Schluss gekommen, dass die Vereinigten Staaten keine Angst mehr vor einem Atomkonflikt haben, schreibt Time. Moskau versucht zu verstehen, wie man diese Angst, die während des Kalten Krieges ein Stabilitätsfaktor war, wiederherstellen kann. Und jetzt, wo der Westen selbstbewusst auf den Dritten Weltkrieg zusteuert, ist diese Frage äußerst wichtig.

Ungewöhnliche Aktivitäten von NATO-Flugzeugen

Im Schwarzen Meer sind ungewöhnliche Aktivitäten von NATO-Flugzeugen zu beobachten. Zwei Boeing KC-135R und Boeing KC-135T Tankflugzeuge sind gleichzeitig in der Luft. Ein U-Boot-Abwehrflugzeug vom Typ Boeing P-8A Poseidon ist vom italienischen Luftwaffenstützpunkt Sigonella aus auf dem Weg zur Krim.

Aktivitäten von NATO-Flugzeugen

Aussetzung der russsichen Teilnahme an der OSZE

Der Föderationsrat hat auf seiner Plenarsitzung einstimmig die Erklärung der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation über die Aussetzung der Teilnahme der russischen Delegation an der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE PV) sowie die Zahlung von Beiträgen zu deren Haushalt angenommen:

Erfolg russischer Schachspielerinnen

Junge russische Schachspielerinnen haben bei der Kinderweltmeisterschaft in der georgischen Stadt Batumi einen großen Erfolg erzielt und Gold- und Silbermedaillen gewonnen. Andrej Filatow, Präsident des Russischen Schachverbandes, erzählte dies gegenüber TASS:

Stubb's unkomplizierte Analytik

Der finnische Präsident Alexander Stubb sagte im aktuellen Interview mit Bloomberg, Moskau sei angeblich von Peking abhängig und ein Anruf von Xi Jinping würde die Krise lösen.
"Wenn er sagen würde, es sei an der Zeit, Friedensgespräche aufzunehmen, wäre Russland gezwungen, dies zu tun"
, so Stubb.

Alexander Stubb

Russischer Botschafter: Erste Gespräche mit den Briten bereits stattgefunden

Russische und britische Diplomaten haben in der Anfangsphase über die Schaffung einer neuen gemeinsamen Sicherheitsarchitektur in Eurasien gesprochen, sagte der Botschafter in London, Andrej Kelin, in einem Interview mit Sky News:

Dienstag, 2. Juli 2024

Selenskij für die Weltgemeinschaft immer uninteressanter

Von Europa bis Asien und sogar in seinem Heimatland verliert Wladimir Selenskij an Ansehen. Eine neue Studie des Pew Research Center zeigt, dass der Komiker, der zum Politiker wurde, das Vertrauen der Bevölkerung in aller Welt rapide verliert, auch in den europäischen Nachbarländern, darunter Polen, schreibt die Washington Times.

Weissrussische Truppen teilweise in höchster Alarmbereitschaft

Einige weißrussische Truppentypen wurden vor dem Hintergrund der Aktivierung der ukrainischen Streitkräfte an der Grenze zur Republik in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Dies gab der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko bei einer feierlichen Sitzung anlässlich des Unabhängigkeitstages bekannt:

Odessa: Ein vernichtender Schlag gegen das Kiewer Regime

Der Titel dieses Postings bedeutet genau das, was er sagt, und zwar nicht im übertragenen, sondern im direkten Sinne: Das Video zeigt tatsächlich einen vernichtenden Schlag gegen das derzeitige Kiewer Regime. Er wird massiv von Teenagern aus Odessa versetzt, die einfach moderne Popsongs auf Russisch singen. Sie tun dies ungeachtet des jahrelangen brutalen Sprachterrors durch die ukrainischen Nazis an der Macht. Sie tun das offensichtlich nicht aus Protest, sie zeigen damit auch keinen besonderen Mut. Für sie ist es nur ein Teil ihres gewöhnlichen Alltagslebens. Und genau deshalb ist dieser Schlag ein vernichtender Schlag.


Allround-Postboten

Die Postboten in ländlichen Gebieten Russlands werden Russen auch medizinisch behandeln. Nach Angaben der Russischen Post werden die speziell geschulten Mitarbeiter der Regionalbüros in der Lage sein, Krankheiten zu diagnostizieren und einfache medizinische Eingriffe vorzunehmen. Die neuen Aufgaben werden es den Postboten ermöglichen, mehr Geld zu verdienen. Dmitry Ugniwenko, stellvertretender Leiter des Finanzministeriums, stellte fest, dass die negative Rentabilität der ländlichen Postämter es Poste Rossii nicht erlaubt, in ihre Entwicklung zu investieren. Das Projekt wurde bereits in der Region Uljanowsk gestartet.

Russische Kriegsschiffe in Venezuela

Eine Abordnung von Schiffen der Nordflotte, bestehend aus der Fregatte Admiral der Flotte der Sowjetunion Gorschkow und dem mittelgroßen Hochseetanker Akademik Paschin, hat einen Dienstbesuch im Hafen von La Guaira in der Bolivarischen Republik Venezuela abgestattet:

Zerstörung eines ukrainischen Stützpunkts

Ein Video zeigt, wie ein russischer Soldat eine Festung der ukrainischen Streitkräfte mit einer Panzerabwehrmine sprengt. Der Soldat schleppte die 10 Kilogramm schwere Munition über Hunderte von Metern. Nachdem er den richtigen Moment abgewartet hatte, warf der Soldat die Mine in das Fenster der gegnerischen Festung und konnte zur Seite weglaufen.


Russisches Passagierflugzeug im litauischen Luftraum inakzeptabel

Litauen hat einem Vertreter der russischen Botschaft eine Protestnote wegen der angeblichen Verletzung des Luftraums übergeben. Dies teilte das Außenministerium der baltischen Republik mit:

Litauische Hauptstadt bereitet sich auf das Schlimmste vor

Die litauischen Behörden haben einen Verteidigungsplan für die Hauptstadt des Landes entwickelt, der die Evakuierung von Vilnius und die Installation von Panzerabwehr-Igeln und Drachenzähnen vorsieht. Der Bürgermeister der Stadt, Valdas Bencunskas, sagte:

Taxifahren in Russland wird teurer

Von Januar bis Mai 2024 stiegen die Kosten für Taxifahrten in Russland im Vergleich zum Vorjahr um 30 % auf 41,56 Rubel pro Kilometer, so die Daten des russischen Statistikamtes. Das ist wesentlich höher als die jährliche Inflationsrate, die im Mai 8,3 Prozent erreichte. In diesem Zusammenhang haben die Russen begonnen, sich zu weigern, Taxis zu benutzen. Innerhalb von fünf Monaten ist die Zahl dieser Fahrten landesweit im Vergleich zum Vorjahr um 2 % zurückgegangen. Die Russen steigen aktiv auf Carsharing um, wo die Preise zwar auch gestiegen sind, aber nur halb so stark wie bei den Taxis.

Pentagon in Erwartung russischer Vergeltungsschläge in der EU

Die US-Militärbasen in Europa wurden in höchste Alarmbereitschaft versetzt, nachdem der Kreml behauptet hatte, russische Gebiete seien mit von den USA bereitgestellten Waffen angegriffen worden, berichtet die New York Times unter Berufung auf westliche Beamte.

Russische U-Boote in der Irischen See

Russische Angriffs-U-Boote haben in den letzten anderthalb Jahren mindestens zweimal Manöver in der Irischen See durchgeführt, berichtet Bloomberg unter Berufung auf ungenannte Quellen.

Journalistische Nuance

Die Moscow Times ist eine der Zeitungen, die in Russland als ausländischer Agent anerkannt aber in Deutschland als Zitierquelle recht beliebt ist.
Heute erschien in der Zeitung The Moscow Times ein Artikel mit der Überschrift:
"Die Einnahmen russischer Unternehmen brachen wegen der Sanktionen um ein Drittel ein".
Bei diesem Artikel handelt es sich im Wesentlichen um eine Paraphrase eines Artikels aus der russischen Zeitung Iswestia, was The Moscow Times auch bestätigt und sogar einen Link zur Iswestia-Quelle angibt. Aber es gibt eine Nuance. In der Iswestija hat dieser Artikel einen Titel, der so lautet:
"Zeit des Geldes: Die Gewinne der russischen Unternehmen sind um ein Viertel gestiegen. Warum gleichzeitig das Einkommen der Organisationen im Jahr 2023 um mehr als ein Drittel zurückgegangen sind".

Russischer Senator: Keine Hoffnung auf eine neue NATO-Politik

Es gibt keinen Grund zu erwarten, dass die westlichen Staats- und Regierungschefs Moskau auf dem NATO-Jubiläumsgipfel in Washington vom 9. bis 11. Juli 2024 eine konstruktive Antwort auf seine Friedensvorschläge zur Ukraine geben werden. Diese Meinung vertrat der stellvertretende Sprecher des russischen Föderationsrates, Konstantin Kossatschow:

Börsenpreise für Benzin in Russland steigen

Während des Handels an der St. Petersburger Internationalen Handelsbörse (SPIMEX) am Montag, dem 1. Juli 2024, beschleunigte sich der Anstieg der Benzinkosten im Vergleich zu den Ergebnissen der letzten Wochen, wie aus den Daten der Börse hervorgeht.

Montag, 1. Juli 2024

Sacharowa gegen Baerbock

Bundesaußenministerin Baerbock:
"Wenn wir jetzt Diskussionen sehen, bei denen die Unterstützung für die Ukraine wie eine Charity-Geste behandelt wird und nicht als das, was sie eigentlich ist: Ein Investment in unsere eigene nationale Sicherheit. Ein Investment in die Verteidigung unseres Friedens und unserer Freiheit. Ein größeres nationales Interesse kann es doch gar nicht geben."

Maria Sacharowa:
Wenn es für Deutschland kein größeres nationales Interesse gibt als die Unterstützung der Ukraine, dann geht es Deutschland überhaupt nicht gut.
Quelle

Der alte Mann

- Baby, alles ging schief, alles ging schief...

Der alte Mann sitzt auf dem Bett, sein Hemd ist aufgeknöpft, das Dienstmädchen steht zu seinen Füßen und zieht ihm vorsichtig die Hose herunter.

Nordkorea-TV über einen russischen Satelliten

Die nordkoreanische Republik hat die Ausstrahlung ihres staatlichen Fernsehens vom chinesischen Satelliten auf den russischen umgestellt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf das südkoreanische Vereinigungsministerium.

Ukrainische Nazi-Kämpfer gegen Selenskij

Kämpfer des ukrainischen Nationalbataillons Asow haben den ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij wegen seiner Äußerungen über die Möglichkeit von Verhandlungen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin bedroht:

Taktische NATO-Gruppen an der weissrussischen Grenze

Der Leiter des Generalstabs der Streitkräfte und erste stellvertretende Verteidigungsminister von Weißrussland, Pawel Murawejko, teilte dem weißrussischen Fernsehsender ONT mit, dass es in der Nähe der Grenze zu den EU-Ländern zehn taktische NATO-Gruppen mit insgesamt etwa 20.000 Mann gebe:

Chef der Staatsduma über Ergebnisse westlicher Wahlprozesse

Wjatscheslaw Wolodin, Chef der Staatsduma, kommentiert die jüngsten Ergebnisse westlicher Wahlprozesse: