russische nachrichten aktuell

Samstag, 30. April 2022

Polen: Gasexplosionsgefahr wahrscheinlich

Polen hat Sanktionen u.a. gegen den russischen Flüssiggasproduzenten Novatek Green Energy verhängt. Das Unternehmen darf nun nicht mehr mit den nach Polen bereits gelieferten Kesselwagen arbeiten, die aber aufgrund unsachgemäßer Lagerbedingungen explodieren könnten. Wenn die geparkten Kesselwagen nämlich redundant dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, verdampft das Flüssiggas und der Druck steigt. Wenn nicht eingegriffen wird, kann es zu Explosionen kommen. Russland warnte die polnische Seite vor den Folgen und forderte sofortige Maßnahmen, um sicherzustellen, dass 40 Millionen Liter Propan-Butan unverzüglich und sicher an Umschlagterminals ankommen.

4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Früher hat es geheißen: "Verbringen sie ihren Urlaub in Polen, ihr Auto ist schon da!"
Zukünftig klauen die Polen das Gas aus der Pipeline! Wird dann "Chinesisches Gas" genannt werden. Wegen "Um Lei Tung"!

Anonym hat gesagt…

Großpolen wird auf die Fresse bekommen wie Großdeutschland damals. Das ganze Land in Schutt und Asche, die Maenner tot oder in Gefangenschaft, die Frauen vergewaltigt.

Und wofür? Alles nur um den Amis den Schwanz zu lutschen!

Wenn die Völker der Welt nicht endlich aufstehen und den Krieg in die USA tragen wars das für uns.

Anonym hat gesagt…

Polen zeigt sich hier nicht zum ersten Mal minderbemittelt. Das hat System.

Anonym hat gesagt…

Die scheiß Polacken wollen ein zweites mal eine gewaltige auf die Fresse. Die stehen wohl drauf.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage