russische nachrichten aktuell

Montag, 1. August 2022

Vorübergehende Deeskalation im Kosovo?

Nach Konsultationen mit dem US-Botschafter hat die Regierung des nicht anerkannten Kosovo beschlossen, die geplante Ersetzung der serbischen Pässe und Nummernschilder der Bürger durch solche aus dem Kosovo bis zum 1. September zu verschieben. Die EU, vertreten durch Borrell, begrüßte die Entscheidung. Ihm zufolge erwartet die EU, dass alle [serbischen] Barrikaden auf den Straßen sofort abgebaut werden. Was den 1. September grundlegend vom 1. August unterscheidet, hat Borrel nicht erklärt. Der serbische Präsident Vucic äußerte die Hoffnung, dass die Situation entschärft werden kann und dankte Russland für seine Unterstützung. Interessanterweise sind Vucics Worte über Russland aus den meisten serbischen Medienberichten verschwunden, von ausländischen ganz zu schweigen. Vor dem ganzen Hintergrund erscheint die Lage in der Region wirklich schwierig.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Wahrscheinlich ist das eine Einladung der EU zum Tanz. Oder der Aufhänger zur Befreiung der EU von der amerikanischen Okkupation, die entgegen des Völkerrechte bereits viel zu lange dauert! Die Reparationen werden teuer für die Pleite-Piraten USA und Washington DC.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage