russische nachrichten aktuell

Samstag, 5. Februar 2022

Bloombergs Frühstart + Reaktion des Kremls

Bloomberg berichtete fälschlicherweise über den Einmarsch Russlands in die Ukraine. Gegen Mitternacht veröffentlichte Bloomberg eine Meldung mit der Schlagzeile "Russland marschiert in die Ukraine ein", die später wieder entfernt wurde. Die Agentur erklärt, dass sie im Vorfeld Schlagzeilen "für mehrere Szenarien" vorbereitet habe:
"Wir bedauern diesen Fehler zutiefst. Die Schlagzeile wurde gelöscht, wir untersuchen den Grund für den Fehler".

Frühstart Bloombergs

UP:
Reaktion des Kremls: Eine Bloomberg-Veröffentlichung über den Beginn einer russischen Invasion in der Ukraine verdeutlicht die Gefahren aggressiver US-amerikanischer Erklärungen.  Sie veranschaulicht, zu welchen Folgen ein Klima der Spannung führen kann. Und der Begriff "Fake News" könnte durch "Bloomberg News" ersetzt werden.

Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage