russische nachrichten aktuell

Donnerstag, 21. April 2022

Rundum sicher in der EU

Das EU-Land Lettland hat beschlossen, Abtreibungsverfahren für ukrainische Frauen, die sexuelle Gewalt erlitten haben, zu vereinfachen. Gesundheitsminister Daniels Pavļuts hat einschlägige Änderungsanträge zum Recht von Flüchtlingsfrauen auf einen Schwangerschaftsabbruch gebilligt. Jetzt brauchen vergewaltigte ukrainische Frauen für einen Schwangerschaftsabbruch weder polizeiliche Bescheinigung noch Ärztegremium. Die Abtreibung wird auch völlig kostenlos sein.
Quelle

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Die EU ist schon ein faszinierendes Kuriosum. Ein Neger, der garnicht auf dem Kontinent sein dürte, vergewaltigt eine weiße Frau und anschließend haben 5 Beamte, 3 Sozialarbeiter, 7 Aktivisten, 2 Sozialforscher und 23 Rechtsextremismusexperten eine Anstellung. Da soll noch einer sagen Afrikaner wären nicht produktiv....

Top-5 Nachrichten der letzten Tage