russische nachrichten aktuell

Sonntag, 20. November 2022

Ukrainische Flüchtlinge und deutsche Polizei

In Deutschland sprach die Polizei ukrainische Flüchtlinge an, um ihre Fußsohlen zu fotografieren. Die Flüchtlinge wurden verdächtigt, ein fremdes Auto beschädigt zu haben. Während der Kontrolle tauschten die Ukrainer Phrasen auf Russisch aus, die selbst die User russischer Sozialnetze situationsbedingt ziemlich verwirrten, aber wahrscheinlich sind diese Phrasen nicht in den Polizeibericht aufgenommen worden:
So was von Schwuchteln! Der Glatzkopf kriegt eine Kugel in die Stirn ab. Und der Grauhaarige bekommt einen Schwanz in den Mund!


2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Diesen Abschaum heissen wir doch willkommen in Deutschland.
Nein, wir erwarten keinen Dank oder nur Respekt dafür, dass ihr unsere Steuergelder in den Rachen geworfen kriegt.

Anonym hat gesagt…

Die eiserne Acht.
Hände auf den Rücken.
Ab nach Kiew auf den LKW mit der nächsten LM-Lieferung.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage