russische nachrichten aktuell

Montag, 20. Dezember 2021

Karrierepläne eines Siebtklässlers

Ein Siebtklässler aus Tschechow (Moskauer Gebiet) schrieb in seinem Aufsatz, dass er einmal Auftragskiller werden wolle, wenn er groß sei. Er wollte vor allem mit bösen Menschen und Schuldeneintreibern "aufräumen". Er beschrieb auch detailliert, wie er Waffen und Granaten kaufte, sein Aussehen veränderte und sogar seinen Tod herbeiführte. Die Lehrer waren, gelinde gesagt, von den Karriereplänen des Jungen überrascht und kontaktierten seine Eltern. Aber sie sahen in den Plänen ihres Sohnes nichts Ungewöhnliches, so dass die Schule sich direkt an die Polizei wenden musste.

Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage