russische nachrichten aktuell

Mittwoch, 6. April 2022

Kompetenz ist wichtiger als Familienname

Der ukrainische Chefpropagandist Aleksej Arestowitsch mit einer Aussage, die auch die "blutigen russischen Invasoren" charakterisiert:
Mein Neffe ist ein Arzt, auch mit dem Nachnamen Arestowitsch. Er weigerte sich, die Kranken zu verlassen und blieb während der gesamten 39 Tage der Besetzung bei ihnen. Er hat gerade Kontakt aufgenommen. Nach seinem Nachnamen wurde nie gefragt. Niemand von den Kranken oder den Einheimischen hat ihn verraten.


3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...in wertewestlichen Deutschland ist neben dem Familiennamen auch noch die Farbe des Parteibuches ausschlaggebend. Kompetenz (Eignung, Leistung und befähigung) spielt hierzulande leider gar KEINE Rolle.

Walter Roth hat gesagt…

Butscha...


Wer hat das Massaker verübt ?

Nun ja, da haben wir die Täter der „Säuberungen“ in Butscha.

Die Nationalpolizei und auch Ukranische Asov Banden innerhalb dieser Polizei und Armee.

Nicht vergessen das Handyvideo einer Gruppe von Nationalpolizisten, auf dem aus dem Hintergrund einer fragt „ob man auf alle ohne blaue Binden einfach erschiessen könne“….. was vom befehlenden Offizier sofort bejaht wurde.

Und die waren so nett-dumm-idiotisch das auch noch selber im Netz zu Posten.

Tja, auch im WK-II gabs ein Fotoalbum aus dem KZ.
Die Mörder waren stolz auf ihr blutiges Handwerk….. und die in Butscha sind es auch.

„Von Saboteuren befreit“…… bester WK-II Jargon und was dabei rauskam wissen wir.

Zitat aus dem Artikel…. „Die Bewohner, die die Schrecken der Besatzung erleben mussten, arbeiten so gut sie können mit den Strafverfolgungsbeamten zusammen“

So so, also die Ukrainische Polizei und Armee arbeiten mit Denunzianten zusammen die ihre Landsleute den Erschiessungskommandos melden….. habe ich das richtig verstanden…???

——————————————————————-

Aus der Ukrainischen Zeitung….. „LB.ua.“ in der von „Säuberungen von Saboteuren“ die Rede ist.

Wie säubert man eine Stadt von Saboteuren……. muss ich das noch erklären ?
Nun ja, diese kriminellen Banden von Asov, Svoboda, Patriotische Front, Wotan-Jugend usw. sie Leben im Gedankengut der damaligen SS und sie agieren im selben Stil.

—————————————————————

Titel:

Spezialeinheiten-Regiment SAFARI beginnt mit einer Räumungsoperation in Bucha von Saboteuren und Komplizen Russlands – Nationalpolizei.

Die EOD-Experten inspizieren die Orte der russischen Kriegsverbrechen und entfernen die Sprengstoffe und Munition, die nicht gezündet haben.
https://en.lb.ua/news/2022/04/02/12441_special_forces_regiment_safari.html

Spezialeinheiten haben eine Räumungsoperation in der Stadt Bucha in der Region Kiew begonnen, die von den Streitkräften der Ukraine befreit wurde.
Die Stadt wird von Saboteuren und Komplizen russischer Streitkräfte befreit.

Dies wurde von der Nationalpolizei gemeldet.

„Im Moment arbeiten die Kämpfer des organisierten Spezialeinheitsregiments der Nationalpolizei Safari, zu dem die Vertreter der Unterabteilungen der Special Tasks Police, der Rapid Operational Response Unit, der Tactical Operational Response Police und Experten für die Entsorgung von explosiven Geräten gehören, in der Stadt“, berichtet das Büro.

Die Polizei hat auch gesagt, dass die EOD-Experten die Orte der russischen Kriegsverbrechen inspizieren und die Sprengstoffe und Munition entfernen, die nicht explodiert sind.

Die Strafverfolgungsbeamten stellten klar, dass sie jeden Hof und jedes Tierheim überprüfen, mit den Bewohnern sprechen und ihnen Hilfe leisten. „Die Bewohner, die die Schrecken der Besatzung erleben mussten, arbeiten so gut sie können mit den Strafverfolgungsbeamten zusammen.
Die Polizei tut alles, um Recht und Ordnung auf dem befreiten Gebiet wiederherzustellen, damit die Bewohner so schnell wie möglich in ihre Heimatstadt zurückkehren können“, stellt die Nationalpolizei fest.

Zur Erinnerung: Der Leiter der Stadt Bucha Anatolii Fedoruk nahm am Vortag eine Videobotschaft auf, in der er ankündigte, dass die Stadt am 31. März von russischen Eindringlingen befreit worden sei.

———————————————————-

Walter Roth hat gesagt…

Hier das erste Foto auf dem Ukrainische Soldaten mit der Kalaschnikow auf einen Zivilisten mit weisser Armbinde anlegen....

https://bachheimer.com/ukrainische-front-tag-42

Top-5 Nachrichten der letzten Tage