russische nachrichten aktuell

Samstag, 30. Juli 2022

Gazprom gegen Lettland

Offizielle Stellungnahme von Gazprom:
Heute hat Aktiengesellschaft Gazprom die Gaslieferungen an Lettland im Rahmen des Auftrags vom Juli wegen eines Verstoßes gegen die Gasentnahmebedingungen eingestellt.
Am Vortag war bekannt geworden, dass der lettische Betreiber Latvijas gaze weiterhin russisches Gas über einen Zwischenhändler bezieht. Das Unternehmen erklärte, dass es das Gas nicht direkt von Gazprom kauft, sondern in Euro bezahlt.

5 Kommentare:

Mischa hat gesagt…

Richtig so!
Wer entgegen dem Völkerrecht einen Wirtschaftskrieg beginnt, muß auch mit den Konsequenzen rechnen. Vor allem wenn man zu stehlen beginnt. Nur so kann ich die Meldung von Gazprom verstehen.
Manche haben Charakter andere nicht. Die Balten haben es bis jetzt nicht verstanden, das die USA jeden Verbündeten, wenn es für sie von Vorteil war, im Stich ließ. Der Hegemon kennt nur sich! Alle anderen sind Vasallen, Diener und Sklaven.
Wir erinnern uns an das römische Reich? Bei der USA geht es jetzt schneller! Sie wird mit Feuer und Rauch verschwinden. Leider werden Unschuldige darunter leiden.

Sammy hat gesagt…

Ich bewundere die Konsequenz der Russen, hier von Gazprom. Da haben die Entscheidungsträger noch "Eier" und klare Vorstellungen von Geschätsbeziehungen.
Die labern nicht rum, die handeln!
Sehr gut!

Anonym hat gesagt…

Sehr gut!

Anonym hat gesagt…

Wenn die Letten dann frieren, jagen sie hoffentlich diese verfluchten USS-Zäpfchen_innen in ihrer Politik mit Knüppeln hinaus zu Schnee und Eis.

Und vernunftbegabte Menschen bestimmen dann die Politik in diesem schönen Land..... ?

Anonym hat gesagt…

Nachdem Siemens sich das ganze Markenimage jetzt zerstört hat, warum sollten die Habecks in Lettland cleverer sein? Nur noch Sprechpuppen ohne jedes Schauspiel-Talent mit dümmsten Sprüchen in Deutschland unterwegs...

Top-5 Nachrichten der letzten Tage