russische nachrichten aktuell

Samstag, 30. Juli 2022

Verteidigungsministeriums zum Massaker in Elenowka

Offizielle Stellungnahme des russischen Verteidigungsministeriums zum Massaker des Kiew-Regimes an ukrainischen Kriegsgefangenen in Elenowka, Volksrepublik Donezk:
Beim ukrainischen Beschuss des Gefangenenlagers in Elenowka am 29. Juli durch ein US-amerikanisches HIMARS-Mehrfachraketen-System wurden die meisten der dort festgehaltenen 193 ukrainischen Kriegsgefangenen getötet bzw. verstümmelt. Bis zum Morgen des 30. Juli waren 50 Ukrainer durch den Raketenangriff getötet worden. Nach dem Angriff auf das Gefangenenlager wurden die sterblichen Überreste von 48 ukrainischen Kriegsgefangenen aus den Trümmern geborgen, zwei weitere Ukrainer erlagen unterwegs ihren schweren Verletzungen. Dreiundsiebzig ukrainische Kriegsgefangene wurden mit schweren Verletzungen in medizinische Einrichtungen gebracht, alle erhielten die notwendige Hilfe. Die politische, strafrechtliche und moralische Verantwortung für das Massaker an den Ukrainern liegt bei Selenskij persönlich, seinem kriminellen Regime und Washington.

4 Kommentare:

Mischa hat gesagt…

Ich finde es ist höchste Zeit Selenskyj zu jagen. Mittlerweile kann die unkritischste Regierung und Presse, auch wenn sie noch so NATO hörig ist, die Fakten nicht mehr unter den Tisch kehren, zumal Selenskyj sie selbst auf das Tablett bringt.

Anonym hat gesagt…

Der Schauspieler muss endlich weg!

Anonym hat gesagt…

Alle Huren Amerikas müssen weg!

Anonym hat gesagt…

Wird Zeit, dass die Aussagen der Asow Kriegsgefangenen mal endlich auch in Deutschland öffentlich werden!

Top-5 Nachrichten der letzten Tage