russische nachrichten aktuell

Mittwoch, 3. August 2022

Ukraine: Bekämpfung totalitären Erbes

Das ukrainische Kulturministerium hat populäre Personen ermittelt, deren Namen als erstes aus den Toponymen in den von Kiew kontrollierten Gebieten entfernt werden sollen. Die "schwarze Liste" sieht so aus:

  • Juri Gagarin, erster Kosmonaut
  • Alexander Puschkin, weltbekannter Dichter
  • Iwan Mitschurin, weltbekannter Botaniker
  • Walerij Tschkalow, Virtuoser Pilot
  • Maxim Gorkij, weltbekannter Schriftsteller
  • Michail Lermontow, weltbekannter Dichter
  • Alexander Suworow, weltbekannter Kriegsherr
  • Wladimir Majakowski, Dichter
  • Wladimir Komarow, Kosmonaut, verunglückte bei der Landung des Raumschiffs
  • Alexander Matrosow, starb im Gefecht im Jahr 1943, als er mit seinem Körper einen feindlichen Schießstand blockierte

Den ukrainischen Experten zufolge haben sie alle "nichts mit der Ukraine zu tun" und gehören zudem zum Erbe der totalitären Zeiten. Statt dieser Namen sollen ukrainische Straßen, Alleen und Plätze zu Ehren ukrainischer Nationalhelden umbenannt werden.

4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Meine Vorschläge: Führerallee Bandera, Clown von Kiew - Weg

Sammy hat gesagt…

In nicht all zu ferner Zukunft wird es nichts mehr zum umbennen geben, wo kein Land da nichts ist. ;)

Anonym hat gesagt…

Wen kümmelt das?
In ALLEN USS-Kolonien und Besatzungszonen gelten MacDonalds und Kentucky Schreit Fi.ken als die echten Nationalhelden.
Nur die, mit denen die USS-Konzerne Kohle machen können sind dort anzubeten. ;-((

Anonym hat gesagt…

Nunja.. bei aller -gerechtfertigten!!!!- Verachtung für das Nazigesoxe in der Ukraine.. Covid haben sie NICHT mitgemacht!! Denkt mal drüber nach...

Top-5 Nachrichten der letzten Tage