russische nachrichten aktuell

Freitag, 30. September 2022

30.09.22: Kreml-Briefing

Das Wesentliche aus dem Briefing des Kremlsprechers Dmitrij Peskow am 30. September 2022:
  • Die Chefs von Donezk, Lugansk, Cherson und Saporoschje werden an der Zeremonie zur Aufnahme der neuen Regionen in die Russische Föderation teilnehmen.
  • Bei der Zeremonie im Kreml werden vier Verträge über die Aufnahme neuer Regionen in die Russische Föderation unterzeichnet.
  • Donezk, Lugansk, Cherson und Saporoschje sollen hoheitliche Territorien der Russischen Föderation werden.
  • Der Kreml will das Thema "nukleare Eskalation" nicht ausbauen und ruft alle zu verantwortungsvollem Verhalten auf.
  • Moskau wird die möglichen Angriffe der Ukraine auf Regionen, die Teil Russlands werden, als einen Akt der Aggression gegen Russland betrachten.
  • Zum Nord Stream-Notfall: Dieser Akt des Staatsterrorismus kann nicht ohne eine ernsthafte internationale Untersuchung bleiben.
  • Zur Möglichkeit von Verhandlungen mit Selenskij: Kiew hat die Verhandlungsschiene verlassen, Moskaus Forderungen ändern sich nicht, militärische Sonderoperation wird fortgesetzt.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

konsistent wie gewohnt.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage