russische nachrichten aktuell

Donnerstag, 17. März 2022

Russland warnt vor Annäherung zwischen BiH und NATO

Die russische Botschaft in Bosnien und Herzegowina gab eine Erklärung zur NATO ab. Auszüge aus dieser Erklärung:

Angesichts der zahlreichen Veröffentlichungen, in denen die angeblichen Vorteile einer Mitgliedschaft von Bosnien und Herzegowina in der Nordatlantischen Allianz angepriesen werden, möchten wir unsere Ansichten zu diesem Thema darlegen.

Eine der Hauptthesen, die für die euro-atlantische Integration von BiH sprechen, ist der psychologisch-emotionale Aspekt. Die NATO sei "das mächtigste Bündnis der Welt", das in der Lage sei, langfristigen Frieden und Stabilität in einer Region zu schaffen, "die traditionell von Meinungsverschiedenheiten und hohem Konfliktpotenzial geprägt ist", wodurch "der europäische Raum kompakter und die Politik der Mitgliedstaaten berechenbarer" würde.

Aber ist die NATO etwa eine Nervenheilanstalt, die ihre Patienten von ihren Ängsten und Phobien heilen soll? Es stellt sich die logische Frage: Vor wem hat Bosnien und Herzegowina Angst? Vor wem sollten die Verbündeten des Blocks sie schützen?

Der Standpunkt Russlands zur NATO-Erweiterung ist wohlbekannt. Sollte es zu einer praktischen Annäherung zwischen BiH und der NATO kommen, wird unser Land gezwungen sein, auf diesen unfreundlichen Schritt zu reagieren. Schließlich hat keine Erweiterungsrunde des Bündnisses die Beziehungen Russlands zu den neuen NATO-Mitgliedern verbessert.

Quelle


2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

das sind alles gekaufte Vaterlandsverräter.
Hat aber nix mit dem Volk zu tun.

Anonym hat gesagt…

Einfach gut, die Frage:
"Ist die NATO etwa eine Nervenheilanstalt,.."

Top-5 Nachrichten der letzten Tage