russische nachrichten aktuell

Dienstag, 10. Mai 2022

Schiefgegangenes TV-Interview

Der Moderator des britischen TV-Senders Sky News musste ein Interview mit dem ständigen Vize-Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen Dmitrij Poljanskij vorzeitig beenden.
Nach Angaben des Diplomaten geschah dies, nachdem er während der Sendung ein Foto mit dem Emblem der SS-Division "Totenkopf " gezeigt hatte, das Selenskij anlässlich des 9. Mai in sozialen Netzwerken veröffentlicht hatte.
Poljanskij fragte den Moderator, ob die britische Öffentlichkeit wisse, dass diese Division für die Erschießung von etwa hundert britischen Kriegsgefangenen in Frankreich zu Beginn des Zweiten Weltkriegs verantwortlich war. Und ob es dem britischen Verteidigungsminister nicht peinlich sei, dass er nach all dem ein politisches Regime in der Ukraine unterstützt und bewaffnet, das eine solche Embleme offen zur Schau stellt?
Der Sky News-Moderator antwortete nicht, sondern brach das Interview schnell ab, indem er meinte, dass die Zeit der Sendung plötzlich abgelaufen sei und Sky News die Richtigkeit dieser Information nicht bestätigen könne.


2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...entweder wissens sie's wirklich nicht oder aber...? Ein anderer wirklich nachvollziehbarer Grund fällt mir nicht ein. Was erwarten die Damen und Herren Moderatoren denn für Antworten von gebildeten Leuten?

Anonym hat gesagt…

Wir müssen uns, glaube ich, langsam damit abfinden, dass bei den Offiziellen und der Presse dahinter nicht Unwissen, sondern reine Absicht steckt.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage