russische nachrichten aktuell

Dienstag, 7. Dezember 2021

Omicron-Stamm als rettender Lebendimpfstoff?

Der Omicron-Stamm des Coronavirus könnte sich als eine Art Lebendimpfstoff erweisen, da er eine geringere Pathogenität aufweist, dabei wird der Patient nach der Genesung sogar gegen pathogene Varianten der Infektion immun, meint der russische Virologe Peter Tschumakow, korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften:
"Es besteht eine optimistische Ansicht, dass Covid nun die zweite Phase der Entwicklung beschleunigt durchgemacht haben könnte. Es ist weniger pathogen, aber gleichzeitig auch ansteckender geworden, was auch gut ist, denn auf diese Weise hat die Natur vielleicht einen Lebendimpfstoff gegen das Coronavirus geschaffen. Das heißt, die Menschen, die an diesem Coronavirusstamm erkranken, gegen andere pathogene Corona-Varianten resistent werden könnten", erklärt Peter Tschumakow und deutet an, dass dies dazu führen könnte, dass es in der Welt keine Covid-Sperren mehr geben wird.

Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage