russische nachrichten aktuell

Montag, 21. März 2022

Einmal spucken für 265 Euro

In der südrussischen Stadt Krasnodar wurde ein Anwohner, der ein Transparent mit dem stilisierten Buchstaben Z bespuckt hatte, gemäß einem Artikel des russischen Zivilgesetzbuches über die Verunglimpfung der russischen Streitkräfte zu einer Geldstrafe von 30.000 Rubel (ca. 265 Euro) verurteilt.


1 Kommentar:

EU 🇪🇺 PRESS AGENCY - Mike Andres non Profit, ohne Geld hat gesagt…

Ich bin momentan in einer Rolle geschlüpft und doch wäre ich vor Ort gewesen wäre derjenige der die russische Armee verunglimpft nicht so glimpflich davon gekommen manche verstehen es nicht und Glauben der westlichen Propaganda doch die Hakenkreuze sind echt die Naziparolen auch und Menschen die das unterstützen haben die gleiche Gesinnung das ist eine logische Konsequenz von Aktion gleich Reaktion diese rechtsradikale Nazis bewaffnet bis an die Zähne stellen eine schwere Prüfung da und wir sind wieder in der Zeit Fortführung 1945 denn Deutschland unterstützt das auch noch und bezahlt nicht ein paar Euro sondern Milliarden für Nazis und bitte nicht wieder alles durcheinander bringen denn die sogenannte Spezialeinheit in der Ukraine Azov Regiment betrifft tausende Menschen sie haben das Hakenkreuz in der Fahne mitten in der ukrainischen Fahne die Slogans und der Hass gegen Russland so wie auch alles andere ist eindeutig diese Menschen auch noch zu unterstützen Waffen zu geben zeigt dass wir 1945 noch nicht überwunden haben ganz im Gegenteil im Verborgenen mit Schlips und Kragen doch die Gesinnung ist widerlich anders ausgedrückt wieder der Natur und wir sind auch wieder an der gleichen Stelle wie 1945 mit Mechanismen angeblich zum Schutz für andere nun der Genozid im dombas spricht eine andere Sprache es zeigt die Wahrheit doch die möchte keine hören es wurde gewarnt es gab Korridore doch die Zivilbevölkerung wird als Schutzschild benutzt deshalb will auch diese Korridore niemand nutzen das andere diese Nazis Schießen auf ihre eigenen Leute um es dann Russland in die Schuhe zu schieben um dann noch mehr Milliarden zu bekommen wegen dem Mitleid ich verstehe das Spiel nur das ist Gift und dieses Gift ist auch in Deutschland in Polen in Litauen in Lettland und da gilt es jetzt Ruhe Besonnenheit und extrem viel stärker am besten mit China zusammen die Sachlage wirklich klären und ich bin mir sicher dass China nicht nur zuschauen wird denn auch wirtschaftlich würde es sich für China lohnen natürlich muss man in die Zukunft schauen doch erst und das ist wirklich wichtig müssen diese Nazis Rechenschaft ablegen und nicht wie in Nürnberger Prozess Russland ausschließen ganz im Gegenteil diesmal sollte Russland den Prozess führen denn dieser Art der Aggression in Europa und das ist nicht nur die Ukraine ganz im Gegenteil ist einer der größten Herausforderungen die ich jemals gesehen habe historisch gesehen einmalig und schlimmer als 45 weil perfide und durch sichtlich hinterm Rücken und Sicherheit ob jemand der einem vor einem steht wirklich dänicke ist was er vorgibt zu sein und genau das macht mir Sorge Angst mit Sicherheit nicht ich war schon immer ein Mensch der sich sehr gut verteidigen kann und wenn es sein muss greife ich auch an doch diese ganzen Radikalisierung mit Hakenkreuzen auch noch so öffentlich auch noch so toleriert von ganz Europa und das macht keinen irgendwie nachdenklich stattdessen bezichtigen sie Russland den bösen zu spielen nur ist Russland hier nicht der böse und Russland ist hier nicht der Nazi ich verstehe was hier los ist und Menschen sollten es lernen zu verstehen ansonsten wird es ein schlechtes Ende geben ich kann auch über den Tellerrand hinausschauen und genau in diesem Zusammenhang sage ich dass ich zu 100% dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zustimme und meine Loyalität habe ich zurzeit der Deutschen Demokratischen Republik abgegeben und sie gilt heute noch den Eid gegenüber der UdSSR ist genauso gültig gegenüber Russland gegenüber Russland

Top-5 Nachrichten der letzten Tage