russische nachrichten aktuell

Samstag, 11. Juni 2022

Chef der Staatsduma: Es entsteht eine neue G8

Der Chef der Staatsduma Wjatscheslaw Wolodin ist der Ansicht, dass die USA und ihre Verbündeten die bestehenden Wirtschaftsbeziehungen zerrissen, was zur Bildung neuer Wachstumspunkte in der Welt führte. Zu den Ländern, die nicht an den Sanktionskriegen beteiligt sind, gehören China, Indien, Russland, Indonesien, Brasilien, Mexiko, Iran und die Türkei:
"Die USA haben eigenhändig die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Länder, die einen gleichberechtigten Dialog und für beide Seiten vorteilhafte Beziehungen aufbauen wollen, tatsächlich eine 'neue G8' zusammen mit Russland bilden."
Wolodin fügte hinzu, dass Washington weiterhin Spannungen in der Welt schaffe und alles tue, um seine Probleme auf Kosten anderer zu lösen.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Washington kann man sofort das Maul stopfen mit einer auf Silber basierten Währung, auch hier in Europa.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage