russische nachrichten aktuell

Dienstag, 12. Juli 2022

Medwedew über jüngste Entwicklungen

Der russische Ex-Präsident Dmitrij Medwedew fasst die jüngsten Entwicklungen auf seine geradlinige Art zusammen:

"Die Vorhersagen über den Beginn einer systemischen Krise in der Eurozone beginnen sich zu bewahrheiten. Zuerst schossen sich die Europäer mit der eigenen Sanktionspistole in den Kopf. Jetzt ernten sie die bitteren Früchte <...> und warten auf den Winter in eisigen Behausungen ohne unser Gas. <...> Die Sanktionen funktionieren nicht. Sanktionen sind für die Europäer selbst schädlich. Der Euro wird schwächer."

Medwedew zufolge konnten die Amerikaner die Folgen viel besser als die "Brüsseler Kriegshunde" abwägen und bleiben die Gewinner, während die "nützlichen europäischen Idioten" den Amerikanern weitaus stärker ausgeliefert sind. Dennoch verdienen die Europäer keineswegs Mitleid, denn es waren die EU-Russophobiker, die den hybriden Krieg gegen Russland entfesselt und eine breite wirtschaftliche Front gegen uns eröffnet hätten.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Kann man eigentlich mit Nazis heizen?

Damit könnte mann doch 2 Probleme auf einmal lösen. Hier und in der Ukraine.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage