russische nachrichten aktuell
Posts mit dem Label Kadyrow werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kadyrow werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 30. Januar 2023

Kadyrow gegen Paludan

Ramsan Kadyrow erklärt, er werde dem dänischen Rechtsextremisten Rasmus Paludan, der den Koran vor der russischen Botschaft in Kopenhagen verbrannt hat, nicht verzeihen. Der tschetschenische Staatschef zeigt sich auch zuversichtlich, dass der europäische Politiker bestraft werden würde:
"Dieser dänische Degenerierte hat mir diese Brandstiftung gewidmet. Ich hätte vieles verziehen, aber diese Tat eines religiösen Terroristen werde ich nicht verzeihen, genau so wie anderthalb Milliarden Muslimen in der Welt. Ja, er ist ein religiöser Terrorist. Für mich sind solche Provokateure die wahren Terroristen, von denen eine gesunde Gesellschaft befreit werden muss."

Samstag, 28. Januar 2023

Europäische Unverwundbarkeit

Ramsan Kadyrow hat sich über die Verhöhnung des Korans durch die Europäer geäußert:
Das Spannendste ist, dass man die Europäer nicht durch irgendwelche Vergeltungsmaßnahmen beleidigen kann. Sie als Nicht-Männer bezeichnen? Das begrüßen sie doch nur! Die Flagge ihres Landes verbrennen? Das tun sie doch selbst, sie kümmern sich gar nicht um ihre eigene Flagge. Etwas schänden, das ihnen heilig ist? Was ist denn ihnen heilig? Gibt es so was überhaupt?

Mittwoch, 30. November 2022

Kadyrow an Papst

Ramsan Kadyrow hat seine Haltung zu den jüngsten Äußerungen des Papstes über die Brutalität der Tschetschenen und Burjaten zum Ausdruck gebracht:

Sonntag, 30. Oktober 2022

Tschetschenien-Chef über westliche Familienwerte

Tschetscheniens Chef Ramsan Kadyrow reflektiert in seinem Account über westliche Familienwerte:
Ich habe heute gelesen, dass ein Gericht in New York vor kurzem zugunsten von gleichgeschlechtlichen polyamoren Familien entschieden hat. Ich will hier nicht im Detail darauf eingehen, was solche "Familien" darstellen. Kurz gesagt: Es gibt "Familien", in denen es zum Beispiel drei oder mehr Ehemänner gibt! Das heißt, das Gericht hat eine solche unerklärliche und moralisch unmögliche Familie mit einer traditionellen Familie gleichgesetzt. Es ist erschreckend, wie sehr dieser Wettlauf um die Popularisierung unnatürlicher und unkonventioneller Beziehungen an Fahrt aufnimmt. Und all dies wird als Modernität, Demokratie und Liberalismus dargestellt.
Im Prinzip sollte es uns egal sein, was diese Kinder Schaitans tun, aber es gibt hier einen wichtigen Punkt. Polygame islamische Ehen, die es seit mehr als tausend Jahren gibt und die lange vor der Gründung der amerikanischen Demokratie geschlossen wurden, sind in den USA nicht willkommen, oder besser gesagt, sie werden kategorisch und vehement verurteilt. Das heißt, ein Mann mit zwei Frauen ist in den Augen der amerikanischen Gesellschaft etwas Barbarisches. Aber drei oder mehr Ehemänner zusammen sind nach Ansicht des amerikanischen Gerichts eine starke Männerfamilie und die Apotheose der Demokratie. Außerdem stellt sich heraus, dass ein Kind in den USA mehr als zwei legale Elternteile haben kann: einen Daddy, einen Daddy in Make-up und... eine obskure Tante mit dem Adamsapfel und Tattoos.
Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wer in den USA in psychiatrischen Anstalten untergebracht ist, wenn solche Kreaturen dort frei herumlaufen. Und versucht bloß nicht, eine logische Erklärung dafür zu finden. Es gibt keine. Das ist wahrer Satanismus, Obskurantismus und Abscheulichkeit, die sie uns aufzwingen wollen.

Montag, 3. Oktober 2022

Kandidat für das Guinness-Buch

Der tschetschenische Chef Ramsan Kadyrow möchte sich für das Guinness-Buch der Rekorde als der Mensch mit den meisten verhängten Sanktionen bewerben. Kadyrow zufolge würden etwa 70 Beschränkungen gegen ihn, sein Eigentum und sein Umfeld verhängt. "Ich habe sogar den nordkoreanischen Staatschef überholt, und über ihn werden Hollywood-Filme gedreht", meint Kadyrow ironisch. Er erklärt sich auch bereit, die Hauptrolle im Film über sich selbst zu spielen.

Donnerstag, 15. September 2022

Aufruf zur Selbstmobilisierung

Der tschetschenische Chef Ramsan Kadyrow ruft zur Selbstmobilisierung auf. Ihm zufolge müssen die Gouverneure jeder Region Russlands heute ihre Bereitschaft zur Unterstützung des Staates unter Beweis stellen: Sie seien in der Lage, jeweils mindestens eintausend Freiwillige für die spezielle Militäroperation auszubilden und auszurüsten. Die Initiative Kadyrows hat bereits in einigen Regionen wie der Krim und Kursk Unterstützung gefunden.

Top-5 Nachrichten der letzten Tage