russische nachrichten aktuell

Sonntag, 17. April 2022

Florence Gaub und russische Nicht-Europäer

Das Video, in dem Florence Gaub über russische Nicht-Europäer spricht, schlägt in den russischen sozialen Medien mehr oder weniger hohe Wellen.

Allerdings ist die Sache nicht ganz so eindeutig. Erstens ist die Meinung der europäischen "Intellektuellen" für die meisten Russen schon lange nicht mehr maßgebend. Zweitens halten viele Russen die Aussagen von Florence Gaub für teilweise richtig: Glücklicherweise hat der europäische Einfluss auf die Russen tatsächlich nicht ausgereicht, um die Bewahrung ihrer Identität zu beeinträchtigen. Hier ein Kommentar als Beispiel: "Wir sind wirklich anders, keine Europäer. Ja, Europa ist eine ziemlich große Halbinsel an der westlichen Spitze eines riesigen Kontinents. Es ist unsere gemeinsame Urheimat. Aber wir haben uns über das größte Gebiet unseres Planeten ausgebreitet, und natürlich sind wir dadurch anders geworden. Das war unvermeidlich".

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…


Nun ja, faktisch gehört der produktivste Teil von Russland zu Europa.
60% in Russland sind ja Frostböden, aber auch dort gibts Rohstoffe wie Holz zu ernten, nicht nur Bodenschätze.
Aber es ist verständlich das sie sich abwenden........ da sie seit 30 Jahren ständig zurückgewiesen werden.

Anonym hat gesagt…

Das ist ganz einfach zu erklären.

STRATFOR hat eindeutig und ganz offen als Ziel der USS (inkl Wurmfortsatz ex-British Empire) definiert:
"Deutsche und Russen müssen ständig getrennt sein. Vereint wären sie die größte Gefahr für die USS-Hegemonie. Deutschlands Wissen(schaft) und russische Rohstoffe gemeinsam wären unschlagbar als Weltmacht." SIC!

Jetzt versteht man auch, warum unsere Berliner Politikanten immer entweder gekauft, erpresst oder beides sind, bevor man ihnen "erlaubt" als Politdarsteller durch die Welt zu tingeln.
Ohne wirklich deutsche Interessen zu vertreten!

Top-5 Nachrichten der letzten Tage