russische nachrichten aktuell

Freitag, 8. April 2022

Royal Institute of International Affairs in Russland unerwünscht

Die Aktivitäten von Royal Institute of International Affairs in Russland werden als unerwünscht eingestuft:
"Die Aktivitäten der britischen Organisation wurden als Bedrohung für die verfassungsmäßige Ordnung und Sicherheit der Russischen Föderation eingestuft. Die Informationen über diese Entscheidung wurden an das russische Justizministerium weitergeleitet, um die Organisation in die Liste der ausländischen und internationalen NRO aufzunehmen, deren Aktivitäten in der Russischen Föderation für unerwünscht erklärt wurden", so die russische Generalstaatsanwaltschaft.

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es wird Zeit das Rußland ausmistet. Ich verstehe nur nicht warum die nicht alle NGOs rausschmeissen bzw. gen Sibirien verlagern? Da ist doch keine dabei die keinen Terrorismus betreibt.

Anonym hat gesagt…

Ich frage mich wie lange Russland braucht um alle West NGOs rauszuwerfen. Was ist eigentlich dort los. Die untergraben Russland und man schaut nur tatenlos zu ? Und im Gegenzug werden vom Westen Diplomaten mit Masse hinausgeworfen. Ist das alle nur Theater ?

Top-5 Nachrichten der letzten Tage