russische nachrichten aktuell

Dienstag, 12. April 2022

Russische Korrespondentin in Mariupol verwundet

Die Korrespondentin des russischen Ersten Fernsehkanals Irina Kuksenkowa wurde von den ukrainischen Streitkräften in Mariupol mit einem automatischen Granatwerfer AGS-17 beschossen und erlitt Splitterwunden. Irina beendete ihren Bericht jedoch selbst:
"Die Soldaten haben mir sofort ein Anti-Schock-Mittel gespritzt und mich in das nächstgelegene Krankenhaus evakuiert. In Donezk wurden mehrere Röntgenaufnahmen gemacht, und die Ärzte sind immer noch damit beschäftigt, die Splitter aus dem Körper zu entfernen. Ich hätte nie gedacht, dass ich eines Tages von einem Krankenhausbett aus berichten würde. Jetzt ist alles in Ordnung".


Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage