russische nachrichten aktuell

Mittwoch, 30. November 2022

Medwedew gegen "Tante Ursula"

Dmitrij Medwedew in seinem Sozialnetz-Account:
Die blindwütige Ursula teilte der Welt in ihrem Tweet mit, dass die ukrainische Armee "100.000 Opfer" zu beklagen habe. Die Meldung wurde später korrigiert. Offenbar hat die Tante von ihren Vorgesetzten in Washington einen Tritt in den Hintern bekommen. Es sieht aus, als hätte es weh getan. Es sieht sehr erniedrigend aus. Es gibt also keine EU, es gibt lediglich einen US-Staat Nummer 51.

5 Kommentare:

  1. Es gibt keinen US-Staat in Deutschland, nur eine Alliierten-Verwaltung, die sich auf Berlin beschränkt. Die Bundesregierung hat nichts mit Deutschland bzw. Preußen zu tun, sondern verwaltet von Berlin aus die hier Wohnenden (Personalausweis). Die Verwaltung Bundesrepublik/Bund und deren Verordnungen wurden bereits per Dekret als nachrangig zu natürlichen Personen (Deutschen) durch die verfassunggebende Versammlung bestimmt.

    AntwortenLöschen
  2. "Tante Ursula" die 7fache Mutter, die ohne jede Empathie auskommt.

    Vor Jahren gelesen, dass sie die Kinderlein adoptiert hat. Sieben Geburten, danach sieht diese Frau wirklich nicht aus.
    Bei mir löste "Adoption" jedenfalls ein spontanes JA aus.


    AntwortenLöschen
  3. Die Haager Landkriegsordnung schreibt für ein "besiegtes Gebiet" für die "Gewinner" die Pflicht vor, im "besiegte Gebiet" eine Verwaltung zu organisieren, die ein halbwegs normales Leben der Bevölkerung des "besiegten Gebietes" ermöglicht. Ich habe es jetzt einmal etwas einfacher formuliert...
    Diese Verwaltung ist die sogenannte "BRD" und das Grundgesetz ist der in der Haager Landkriegsordnung vorgeschriebene provisorische Rahmen dafür. Nach einem Friedensvertrag ist die provisorische Verwaltung durch eine verfassungsmäßige Ordnung zu ersetzen...und auf den warten wir noch heute...

    AntwortenLöschen
  4. Aber leider haben die Alliierten per BRD/Bund nur eine Landausraubung organisiert und den Deutschen die Staatsbürgerschaft vorenthalten.

    AntwortenLöschen
  5. Es sind 200.000 Service-Men, die nicht mehr kämpfen können.

    AntwortenLöschen

Top-5 Nachrichten der letzten Tage