russische nachrichten aktuell

Mittwoch, 23. März 2022

Russische Regierung zur Energiesituation in der EU

Der stellvertretende russische Ministerpräsident Alexander Nowak hat soeben eine Reihe von Erklärungen abgegeben:

  • Das Verbot der Inbetriebnahme von "Nord Stream 2″ ist eine völlige Absurdität und ein Unverständnis der Energiebilanzen.
  • Die USA versuchen, das Problem der steigenden Kraftstoffpreise auf Russland abzuwälzen, aber Russland hat damit nichts zu tun.
  • Die Dieselvorräte in der EU sind auf dem niedrigsten Stand seit 2008.
  • Der europäische Gasbörsenpreis von 4.000 Dollar pro 1.000 Kubikmeter ist keineswegs eine Obergrenze, die eingelagerte Gasmenge in der EU liegt deutlich unter dem Niveau des Vorjahres.
  • Russland hat die Energieressourcen nie als Waffe eingesetzt, die Gaslieferungen in die EU sind vertragskonform.

Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage