russische nachrichten aktuell

Sonntag, 24. April 2022

Lukaschenkos Worte zu Ostern

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko:

Lasst uns gemeinsam friedlich leben. Ich möchte meine Politikerkollegen bitten: Lasst uns keine Probleme für unsere Bürger schaffen, es gibt schon genug davon. Schaut, was mit unseren Nachbarn Litauen und Lettland, mit Polen geschieht. Geschweige denn mit der Ukraine. Früher waren sie so glücklich und fröhlich. Sie lebten in der "reichen" Welt, sie hatten alles. Und wo sind sie heute? Sie stehen an unserer Grenze und bitten uns, sie nach Weißrussland gehen zu lassen, um mindestens Buchweizen zu kaufen. Aber was heißt Buchweizen, sie haben nicht einmal Salz. Sie wollen Salz von uns!
<...>
Ich möchte den Weißrussen sagen: Unser Glück liegt in einem: Wir müssen unser Land bewahren. Kümmert euch um Weißrussland! Wenn ihr das Land verliert, werdet ihr weder gesund noch glücklich sein. Ihr werdet weder Geld, noch Salz, noch eure Kinder haben.

Keine Kommentare:

Top-5 Nachrichten der letzten Tage