russische nachrichten aktuell

Donnerstag, 22. September 2022

Orban gegen Sanktionen

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat sich für eine Aufhebung der EU-Energiesanktionen gegen Russland bis Ende des Jahres ausgesprochen. Laut Orban würden sich die Preise danach sofort halbieren und die Inflation würde zurückgehen. Der Politiker meint, dass es im November eine gute Gelegenheit geben werde, die Moskau auferlegten Beschränkungen aufgrund der Ereignisse in der Ukraine zu überdenken. Orban ist zuversichtlich, dass sich die EU-Wirtschaft ohne Sanktionen erholen und eine drohende Rezession vermeiden könnte.

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenigstens einer, der in Europa noch einigermaßen klar denken kann!

Anonym hat gesagt…

Wir führen Krieg gegen Russland! Wir haben einen Putsch in der Ukraine organisiert der dort Neonazis an die Macht gebracht hat die zigtausend Zivilisten ermordet hat. Wir beliefern diese Nazis mit Waffen mit denen die russische Armee und Russland selbst angegriffen wird.

Wir sind soweit gegangen, daß wir die komplette Weltordnung verändert haben: Russland hat Europa aufgegeben und sich jetzt gen Osten orientiert, paktiert mit China, Iran und Co.

Es ist zu spät. Russland wird Europa nie wieder vertrauen und hat kein Interesse mehr an einer Zusammenarbeit. Der Ansatz, daß wir einfach die Subventionen aufheben und Russland uns dann wieder billigst mit Rohstoffen versorgt um uns wieder reich zu machen damit wir dann wieder Krieg gegen Russland führen können ist einfach nur dkrank. Das Kind ist in den Brunnen gefallen.

Anonym hat gesagt…

Wir? Ich sehe mich nicht als Bestandteil dieses Wir in BRDien!
Ich bin Terraner mit preußischen Ahnen und seit 32 Jahren wird mir hier widerrechtlich ein Personalausweis (besetztes Gebiet) weiter aufgenötigt!

Top-5 Nachrichten der letzten Tage